+
Angela Merkel wird in einem Video von IS-Terroristen gezielt bedroht.

"Ihr werdet nur verlieren!"

Video: Deutscher Dschihadist droht Merkel

München - Die Drohungen durch die Terrororganisation IS werden immer deutlicher. Nun ist ein Video aufgetaucht, auf dem die Islamisten den westlichen Ländern drohen.

Er nennt sich Abu Dawud Al-Almani, geboren wurde er allerdings als Michael N. in Nordrhein-Westfalen. In einem Video, das anscheinend in Syrien gedreht wurde, wendet sich der vermeintliche Gotteskrieger an seine "Geschwister in Deutschland, Österreich, in der Schweiz" und ruft sie auf, sich der Terrororganisation Islamischer Staat anzuschließen und sich nicht mit den "Schmutzigen" abzugeben.

Laut einem Bericht der Zeitung "Welt" droht Abu Dawud alias Michael N. in dem rund zehnminütigen Video der westlichen Welt und richtet sich dabei ganz gezielt an Bundeskanzlerin Angela Merkel: "Das Gleiche gilt für euch, ihr Deutschen! Die schmutzige Merkel! Nachdem du deine Geschenke abgegeben hast an Israel. Versammelt ihr euch alle! Hollande, Cameron, Putin! Versammelt euch gegen die Muslime. Ihr werdet nur verlieren!"

Dschihadist ist den deutschen Sicherheitsbehörden bereits bekannt

Nach Informationen der "Welt" wird der Dschihadist aus Gladbeck, NRW, von den Sicherheitsbehörden als islamischer Gefährder eingestuft. Als Anführer der Salafisten-Organisation Millatu Ibrahim, die vom Bundesinnenministerium bereits 2012 verboten worden ist, predigte er häufig in Solingen seine radikalen Theorien.

Nach seiner Ausreise 2012 verliert sich die Spur zu Abu Dawud. Er soll sich kurzzeitig in Ägypten und Libyen aufgehalten haben und anschließend nach Syrien gereist sein. Dort hat er sich der Terrororganisation Islamischer Staat angeschlossen.

Der deutsche, der britische und der französische Terrorist

In dem Video treten neben dem deutschen Dschihadisten auch zwei weitere Männer mit den Kampfnamen Abu Abdullah Al-Britani und Abdul Wadoud Al-Firansi. Die Zusätze am Ende der Namen bezeichnen die Nationalität der Krieger, also der Brite und der Franzose. Auch sie entsenden die gleichen Drohungen an die westliche Welt.

Ein wörtliches Transkript des Droh-Videos wurde von der "Site Intelligence Group", die sich der Überwachung von dschihadistischen Aktivitäten verschrieben hat, online gestellt.

vf

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Amnesty und Pro Asyl warnen vor Flüchtlings-Deals mit Ägypten und Sudan

Berlin - "Die EU-Kommission versucht, ihre Verantwortung für Flüchtlinge immer weiter vor die Grenzen Europas auszulagern", kritisieren Experten der …
Amnesty und Pro Asyl warnen vor Flüchtlings-Deals mit Ägypten und Sudan

Bundestag billigt Kompromiss zur Erbschaftsteuer

Kritiker halten auch die neuen Verschonungsregeln bei der Erbschaftsteuer für zu großzügig, doch die Mehrheit des Bundestages winkte die Reform durch. Nun ist Mitte …
Bundestag billigt Kompromiss zur Erbschaftsteuer

Zschäpe spricht zum ersten Mal im NSU-Prozess

Jahrelang hatte sie eisern geschwiegen, dann ließ sie ihre Anwälte Erklärungen verlesen - nun hat Beate Zschäpe sich im NSU-Prozess erstmal das Wort ergriffen.
Zschäpe spricht zum ersten Mal im NSU-Prozess

EU-Kommission verklagt Deutschland wegen Pkw-Maut

Der Maut-Streit zwischen Brüssel und Berlin eskaliert. Nun soll der Europäische Gerichtshof entscheiden, ob die Regelung ausländische Autofahrer diskriminiert.
EU-Kommission verklagt Deutschland wegen Pkw-Maut

Kommentare