+
Angela Merkel ist seit zehn Jahren im Amt.

Zehnjähriges Dienstjubiläum

Vierte Amtszeit für Merkel? Das sagen die Deutschen

Berlin - Vor wenigen Tagen feierte Kanzlerin Angela Merkel (CDU) ihr zehnjähriges Dienstjubiläum. Mit der Flüchtlingskrise sanken ihre Umfragewerte. Eine weitere Amtszeit würden nicht alle Bürger begrüßen.

Fast die Hälfte der Deutschen ist gegen eine weitere Amtszeit von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). In einer Emnid-Umfrage für die "Bild am Sonntag" sprachen sich 48 Prozent der Befragten gegen eine vierte Amtszeit aus, nur 44 Prozent wünschten sich eine neuerliche Kandidatur Merkels bei der Bundestagswahl 2017.

Rückhalt bekam die Kanzlerin vor allem in Ostdeutschland (55 Prozent) und bei den Frauen (46 Prozent). Besonders groß ist die Unterstützung für Merkel - trotz des innerparteilichen Streits um die Flüchtlingspolitik - bei den Unionsanhängern: Hier waren 87 Prozent für eine weitere Amtszeit Merkels, nur zwölf Prozent dagegen.

Den Umgang der Kanzlerin mit der Flüchtlingskrise halten 47 Prozent der Befragten für falsch und 40 Prozent für richtig. Auch hier ist mit 57 Prozent die Unterstützung der Unionsanhänger für Merkel besonders groß.

Wegen des Zuzugs von Flüchtlingen äußerten in der Umfrage 52 Prozent der Befragten Sorgen um die Zukunft des Landes. Nur 44 Prozent der Befragten gaben an, nicht beunruhigt zu sein. Unter den Besorgten sind mehr Ostdeutsche (59 Prozent) als Westdeutsche (51 Prozent) und mehr Frauen (59 Prozent) als Männer (45 Prozent). 48 Prozent der Befragten glauben, dass sich Deutschland wegen des Zuzugs negativ verändern wird.

In der Gunst der Wähler konnte die Union wieder leicht zulegen: In der Sonntagsfrage gewann sie einen Punkt im Vergleich zur Vorwoche und erreichte 38 Prozent. Die SPD büßte einen Punkt ein und kam auf 25 Prozent. Einen Prozentpunkt im Plus sind Linke und Grüne mit jeweils zehn Prozent, auch die AfD legte einen Punkt zu und kam auf acht Prozent.

afp

Meistgelesene Artikel

Randale und Brandstifung in Berlin-Mitte

Berlin - Randalierer haben in der Nacht zum Sonntag in Berlin mehrere Autos und einen Rohbau in Brand gesetzt. Innensenator Frank Henkel (CDU) sprach von …
Randale und Brandstifung in Berlin-Mitte

Kiew: Lage in der Ostukraine verschärft sich

Der Friedensprozess für den Donbass steckt fest, die Kämpfe zwischen Armee und Separatisten flammen immer wieder auf. Die ukrainische Führung setzt in dieser Lage …
Kiew: Lage in der Ostukraine verschärft sich

Katholikentag stellt sich auf die Seite der Flüchtlinge

Fünf Tage lang haben Christen in Leipzig diskutiert, gebetet und gefeiert. Zentrales Thema des Katholikentages war die Flüchtlingsfrage. Die Teilnehmer beziehen …
Katholikentag stellt sich auf die Seite der Flüchtlinge

Kim Jong Uns Tante: "Er war ein bockiges Kind"

Washington - Eine US-Zeitung hat die Tante von Kim Jong Un aufgespürt. Demnach lebt sie unter falschem Namen in den USA. Im Interview sagt sie einige Dinge, die …
Kim Jong Uns Tante: "Er war ein bockiges Kind"

Kommentare