Olaf Scholz
+
Olaf Scholz darf sich über einen klaren Wahlsieg freuen.

Klares Sache für SPD

Vorläufiges amtliches Endergebnis der Hamburg-Wahl

Hamburg - Klare Sache: Nach dem am Montag ermittelten vorläufigen amtlichen Endergebnis kam die SPD bei der Wahl am Sonntag auf 45,7 Prozent.

Die SPD hat die Bürgerschaftswahl in Hamburg klar für sich entschieden. Nach dem am Montag ermittelten vorläufigen amtlichen Endergebnis kamen die Sozialdemokraten von Bürgermeister Olaf Scholz bei der Wahl am Sonntag auf 45,7 Prozent. Die CDU rutschte auf 15,9 Prozent ab. Die Grünen kamen auf 12,3 Prozent, am Vorabend waren sie noch mit 12,2 Prozent gelistet worden. Die Linken erreichten 8,5 Prozent. Die FDP schaffte 7,4 und die AfD 6,1 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag bei 56,9 Prozent.

Die SPD erhält 58 der 121 Sitze in der Hamburgischen Bürgerschaft und benötigt damit einen Koalitionspartner. Scholz hatte schon vor der Wahl angekündigt, mit den Grünen eine Regierung bilden zu wollen. Diese kommen nun auf 15 Sitze. Die CDU erhält 20 Sitze, die Linke 11, die FDP 9 und die AfD 8.

Bei der Auszählung am Sonntagabend waren auf den Landeslisten nur eindeutige Stimmen berücksichtigt worden. Alle anderen wurden beiseitegelegt und am Montag noch einmal ausgezählt. Im Vergleich zur Wahl 2011 verlor die SPD 2,7 Punkte, die CDU 6,0. Alle anderen Parteien gewannen hinzu: die Grünen 1,1 Punkte, die FDP 0,7 und die Linken 2,1 Punkte. Die AfD war zum ersten Mal zur Wahl angetreten.

dpa

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Terror in Echtzeit: Die Angst nimmt zu

München - Jeder muss sich selbst beruhigen - zum Beispiel mit der banalen Erkenntnis, dass deutlich mehr Verkehrs- als Terroropfer zu beklagen sind. Noch mehr hilft zu …
Terror in Echtzeit: Die Angst nimmt zu

Obama: Russland könnte US-Wahl durch Hacker beeinflussen

Washington - US-Präsident Barack Obama hält es für möglich, dass Russland aktiv versucht, die Wahlen in den USA zu beeinflussen.
Obama: Russland könnte US-Wahl durch Hacker beeinflussen

Frankreich fürchtet Spaltung nach Terrorangriff auf Kirche

Es ist religiös verbrämter Hass in seiner schlimmsten Form: Zwei Täter ermorden einen katholischen Priester brutal in seiner Kirche. Die Terrormiliz IS beansprucht die …
Frankreich fürchtet Spaltung nach Terrorangriff auf Kirche

Europas Rechtspopulisten attackieren Merkel

Ob Geert Wilders, der Front National oder FPÖ-Chef Strache: Für sie steht fest, wer Schuld ist an der jüngsten Gewaltwelle in Deutschland. Und sie sind nicht die …
Europas Rechtspopulisten attackieren Merkel

Kommentare