Dobrindt
+
CSU-Generalsekretär Alexander Dobrindt sorgt mit Äußerungen über eine „schrille Minderheit“ in der Debatte um die Homosexuellen-Ehe auch in den eigenen Koalitionsreihen für Wirbel.

Äußerung zur Homo-Ehe

Wirbel um Dobrindt und die "schrille Minderheit"

Berlin - CSU-Generalsekretär Alexander Dobrindt sorgt mit Äußerungen über eine „schrille Minderheit“ in der Debatte um die Homosexuellen-Ehe auch in den eigenen Koalitionsreihen für Wirbel.

FDP-Generalsekretär Patrick Döring sagte „Spiegel Online“ (Sonntag): „Diese Aussagen sind eine Beleidigung für alle Betroffenen und für alle toleranten Bürger dieses Landes.“ CDU-Bundesvize Thomas Strobl sagte der „Welt“ (Montag): „Wir sollten nicht in allzu schrille Töne verfallen.“ Der baden-württembergische Landeschef forderte: „Wir sollten jetzt eine gründliche Debatte über unser Bild von Ehe und Familie führen und darüber, wie wir die Familie im 21. Jahrhundert besonders wertschätzen und fördern wollen.“

Dobrindt hatte in der „Welt am Sonntag“ gesagt: „Die Union als Volkspartei hat die Aufgabe, der stillen Mehrheit eine Stimme zu geben gegen eine schrille Minderheit.“ Es gebe 17 Millionen Ehen, aber nur 30 000 gleichgeschlechtliche Partnerschaften in Deutschland. „So sind die Gewichte verteilt. Und das muss sich auch in der politischen Debatte abbilden. Einzelgruppen dürfen nicht den Ton angeben.“

dpa

Meistgelesene Artikel

Machtkampf in der Türkei: Die wichtigsten Fragen und Antworten

Ankara - Nach einem Disput mit Präsident Erdogan ist Ministerpräsident Ahmet Davutoglu zurückgetreten. Wir beantworten die wichtigsten Fragen.
Machtkampf in der Türkei: Die wichtigsten Fragen und Antworten

Geringe Einbußen für Labour bei Wahlen in Großbritannien

Die Regional- und Kommunalwahlen gelten als Test für Labour-Chef Jeremy Corbyn. Die Verluste seiner Partei sind nicht ganz so schlimm wie befürchtet. Auch in Schottland …
Geringe Einbußen für Labour bei Wahlen in Großbritannien

Muslime in Deutschland: Viel Nebeneinander, wenig Miteinander

Die Flüchtlinge und die zunehmende Bedrohung durch islamistische Terroristen in Europa führen dazu, dass in Deutschland zur Zeit viel über den Islam gesprochen wird. Mit …
Muslime in Deutschland: Viel Nebeneinander, wenig Miteinander

Experte: Grüne und schwarze Punkte in Koalition ausgewogen

Grüne und CDU im Südwesten brechen zu neuen Ufern auf: Die in der Vergangenheit erfolgsverwöhnte CDU muss sich mit dem Part des Juniorpartners in der neuen Koalition …
Experte: Grüne und schwarze Punkte in Koalition ausgewogen

Kommentare