Militär Russland
+
Putin lässt die Gefechtsbereitschaft von Streitkräften überprüfen.

Manöver in Sibirien

Putin lässt Bereitschaft von Militär prüfen

Moskau - Wladimir Putin hat eine Überprüfung der Gefechtsbereitschaft von Streitkräften angeordnet. Die Übung hat am Morgen in Ostsibirien und an der Pazifikküste begonnen.

Kremlchef Wladimir Putin hat eine standardmäßige Überprüfung der Gefechtsbereitschaft von Streitkräften im Östlichen Wehrbezirk angeordnet. Die Übung habe am Morgen begonnen, teilte Verteidigungsminister Sergej Schoigu am Donnerstag der Agentur Interfax zufolge mit. Der Ort des Manövers liegt in Ostsibirien und an der Pazifikküste und ist damit Tausende Kilometer von der russisch-ukrainischen Grenze entfernt. Das Militär organisiert jedes Jahr mehrere Übungen. Russland stand zuletzt wegen Manövern und Truppenkonzentrationen an der Grenze zur Ostukraine in der Kritik.

dpa

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rennen um Cameron-Nachfolge: Ministerin May als Favoritin

In London werden bei den Konservativen und in der Labour-Partei die Karten neu gemischt. Bei den Tories bewerben sich fünf Politiker um den Chefposten - bei Labour wagt …
Rennen um Cameron-Nachfolge: Ministerin May als Favoritin

Heute Urteil: War die Präsidentenwahl in Österreich gültig?

Wien - Der Verfassungsgerichtshof verkündet am Mittag sein Urteil über die Anfechtung der rechten FPÖ. Bei den Befragungen der Zeugen kamen in dem Verfahren zahlreiche …
Heute Urteil: War die Präsidentenwahl in Österreich gültig?

Merkur-Kommentar zu Sigmar Gabriel: Fatale Tätscheleien

Athen - Merkur-Redakteur Christian Deutschländer schreibt in seinem Kommentar über die Folgen des Brexit für Europa. Dem SPD-Vorsitzenden Sigmar Gabriel wirft er …
Merkur-Kommentar zu Sigmar Gabriel: Fatale Tätscheleien

Slowakei fordert nach dem Brexit Umdenken der EU

Bratislava - Ab sofort führt die Slowakei erstmals den EU-Vorsitz - und stellte seine Verhandlungsposition gegenüber den Brexit-Briten erstmal klar.
Slowakei fordert nach dem Brexit Umdenken der EU

Kommentare