+
Menschen mit Atemschutzmaske in Peking (Bild vom Januar 2014).

Trinkwasser-Mangel, Smog, Feinstaub

So verschmutzt ist Chinas Umwelt

Peking - Chinas Umweltprobleme trüben die Reise-Freude in das faszinierende Land: Im ganzen Land sind Bürger verheerender Wasserverschmutzung und Feinstaub-Belastung ausgesetzt.

China ringt mit einer gewaltigen Umweltverschmutzung. Die Regierung hat den Schutz der Umwelt zu einem Thema der nationalen Sicherheit erklärt, die Probleme sind gravierend.

Im vergangenen Jahr haben nur 3 von 74 Großstädten den staatlichen Standard für gute Luft eingehalten. In der Hauptstadt Peking leiden die Bürger fast jeden Tag an einer gefährlich hohen Feinstaub-Konzentration. Nach Zahlen der US-Botschaft hatten sie in den vergangenen sechs Jahren nur 25 gute Tage nach US-Gesundheitsmaßstäben. Zudem bläst die Volksrepublik weltweit am meisten klimaschädliches CO2 in die Luft.

Auch die Schadstoff-Belastung des Bodens ist verheerend: Rund ein Fünftel von Chinas Agrarland ist verseucht. 19,4 Prozent der Agrarfläche sind laut Umweltschutzbehörde vor allem mit Kadmium, Nickel und Arsen kontaminiert. Zwischen 2005 und 2013 hatte die Behörde die Qualität des Bodens in China untersuchen lassen, aber dann die Ergebnisse zum Staatsgeheimnis erklärt. Erst unter öffentlichem Druck wurde vergangene Woche ein Teil der Ergebnisse veröffentlicht. Aber die Behörde verschweigt noch immer, welche Orte besonders stark vergiftet sind, so dass sich Bürger nicht schützen können.

Ein großes unmittelbares Problem für Touristen ist der Zugang zu Trinkwasser: Die Hälfte der größten Seen Chinas ist verschmutzt, wie aus dem Jahresbericht des Umweltministeriums für 2011 hervorgeht. Laut der rund 4700 staatlichen Messstationen steht es um das Grundwasser noch schlechter. 55 Prozent der Messwerte sind „relativ schlecht“ oder noch schlechter. Etwa die Hälfte der ländlichen Bevölkerung hat laut Greenpeace keinen Zugang zu Trinkwasser, das internationale Standards erfüllt.

dpa

Meistgelesene Artikel

Direktflug möglich: Von Frankfurt ohne Umweg nach Shenzen

Frankfurt goes China: Mit der Direktverbindung nach Shenzen baut Deutschlands größter Flughafen seine Reiseziele ins Reich der Mitte aus und steuert nun vier Städte an. …
Direktflug möglich: Von Frankfurt ohne Umweg nach Shenzen

Royal Caribbean: Drei neue Kreuzfahrtschiffe

Mit neuen Ozeanriesen rüstet das Unternehmen Royal Caribbean auf. Zu dem kürzlich fertiggestellten und bislang größten Kreuzfahrtschiff der Welt "Harmony of the Seas", …
Royal Caribbean: Drei neue Kreuzfahrtschiffe

Was bedeutet Last-Minute-Urlaub?

Bei "Last-Minute-Urlaub" denkt man vor allem an spontane Reisen zu günstigen Preisen. Aber was erwartet Urlauber bei solchen Angeboten wirklich? Auskunft gibt eine …
Was bedeutet Last-Minute-Urlaub?

Staus aufgrund von Ferienende und Feiertag

Fronleichnam beschert einigen Bundesländern ein verlängertes Wochenende und lockt viele Kurzurlauber auf die Straßen. Außerdem enden in Baden-Württemberg und Bayern die …
Staus aufgrund von Ferienende und Feiertag

Kommentare