Am ersten Adventswochenende wird es laut ADAC vor allem in den Großstädten voll werden. Foto: Daniel Bockwoldt
+
Am ersten Adventswochenende wird es laut ADAC vor allem in den Großstädten voll werden.

Wichtig für alle Pendler

Adventszeit sorgt für Staugefahr rund um die Großstädte

Am Wochenende beginnt die Adventszeit, und viele Menschen wird es zum Shoppen in die Großstädten ziehen. Autofahrer müssen sich daher auf Staus rund um Berlin, Hamburg und München einstellen.

Stuttgart - Der 1. Advent sorgt für volle Straßen rund um die Großstädte. Dort müssen Autofahrer am kommenden Wochenende (27. bis 29. November) mit Verzögerungen rechnen, teilt der Auto Club Europa (ACE) mit.

Aus dem Umland kommen demnach viele Besucher in die Städte, um einzukaufen und über die Weihnachtsmärkte zu schlendern. Der ADAC rät, die vollen Innenstädte zu meiden und das Auto außerhalb zu parken. Von dort fährt man stattdessen mit Bus oder Bahn ins Zentrum. Mit Staus ist auf folgenden Autobahnen zu rechnen:

A 1 Lübeck - Hamburg - Bremen
A 2 Berlin - Hannover - Dortmund
A 3 Passau - Nürnberg - Würzburg - Frankfurt - Köln
A 4 Olpe - Köln - Aachen
A 5 Basel - Karlsruhe - Frankfurt
A 6 Kaiserslautern - Mannheim - Heilbronn - Nürnberg, beide Richtungen
A 7 Füssen/Reutte - Ulm - Würzburg
A 8 Salzburg - München - Stuttgart - Karlsruhe, beide Richtungen
A 9 München - Nürnberg - Berlin
A 61 Ludwigshafen - Koblenz - Mönchengladbach
A 81 Singen - Stuttgart - Heilbronn
A 93 Kufstein - Inntaldreieck, beide Richtungen
A 95 Garmisch-Partenkirchen - München, beide Richtungen
A 99 Umfahrung München

Auf den Fernstraßen in den angrenzenden Ländern erwartet der ADAC keine großen Störungen. Der Autoclub weist aber darauf hin, dass in den einzelnen Ländern unterschiedliche Ausrüstungspflichten bei den Winterrädern gelten können.

dpa/tmn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Umringt von Krisen: Tourismus in Griechenland

Eine der wichtigsten Einnahmequellen Griechenlands droht zu versiegen: Der Tourismus leidet unter den vielen Krisen weltweit. In mancher Hinsicht jedoch profitieren die …
Umringt von Krisen: Tourismus in Griechenland

Neues bei Ryanair: Reservierung und gestrichene Flüge

Ryanair hat einige Änderungen bekannt gegeben. So müssen Eltern künftig Plätze für sich und ihre Kinder reservieren. Zudem fallen im Oktober Flüge nach Rom aus. Dafür …
Neues bei Ryanair: Reservierung und gestrichene Flüge

Sommerferien: Tipps für das Bezahlen im Urlaub

Wer seinen Urlaub plant, sollte sich rechtzeitig Gedanken um seine Reisekasse machen. Fragen dazu beantworteten bei unserer Telefonaktion die beiden Bankexperten Andreas …
Sommerferien: Tipps für das Bezahlen im Urlaub

Netz für Verkehrskunden: Berliner U-Bahnhöfe bekommen WLAN

Wer öffentliche Verkehrsmittel nutzt, prüft Verbindungen und Abfahrtszeiten gern per Smartphone. Schwierig wird die Abfrage jedoch, wenn etwa im U-Bahnhof kein WLAN-Netz …
Netz für Verkehrskunden: Berliner U-Bahnhöfe bekommen WLAN

Kommentare