Air New Zealand zeigt The Most Epic Safety Video Ever Made #airnzhobbit
+
Air New Zealand zeigt The Most Epic Safety Video Ever Made #airnzhobbit .

Orks, Elben und Zwerge

Air New Zealand zeigt Hobbit-Sicherheitsvideo

Kaum ein Passagier interessiert sich für Sicherheitshinweise im Flugzeug. Air New Zealand setzt deswegen auf Elben und Zauberer. Nun stellt die Fluggesellschaft ihren neuestes Video vor.

Orks, Elben und Zwerge - mit den Figuren aus J.R.R. Tolkiens Fantasy-Roman "Der Herr der Ringe" macht Air New Zealand die sonst öden Sicherheitshinweise für Flugpassagiere attraktiv.

Zauberer Gandalf und eine Elbin haben schon im Jahr 2012 Fluggästen an Bord  in die Sicherheitsvorschriften von Air New Zealand eingewiesen und damit einen YouTube-Hit gelandet. Der vierminütige Clip begeistere damals nicht nur Hobbit-Fans.

Nun feiert Air New Zealand - die offizielle Fluggesellschaft von Mittelerde - den dritten und letzten Teil der Hobbit-Filmtrilogie, "The Hobbit: The Battle of the Five Armies", der in Deutschland unter dem Titel "Die Schlacht der Fünf Heere" in die Kinos kommt. Der Start für den Fantasyfilm ist für den 10. Dezember 2014 geplant.

Einen Vorgeschmack auf den neuen Film bietet jetzt das neue Sicherheitsvideo. Diesmal spielen zwei eigefleischte Hobbit-Fans neben Elijah Wood (Frodo Baggins), Dean O’Gorman (Fili the Dwarf) und Sylvester McCoy (Radagast) eine Hauptrolle. Auch der Regisseur der Hobbit-Trilogie, Sir Peter Jackson, hat einen Gastauftritt in dem Clip. Air New Zealand nennt das Video "The Most Epic Safety Video Ever Made #airnzhobbit", was so viel wie "Das epischste Sicherheitsvideo aller Zeiten" bedeutet. Machen Sie sich selbst ein Bild, ob der Vier-Minuten-Clip diese Vorschusslorbeeren verdient hat.   

ml

Martina Lippl

Martina Lippl

E-Mail:martina.lippl@merkur.de

Google+

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Großbritannien per Bahn: Interrail auch nach Brexit möglich

Wer eine Bahnreise quer durch Großbritannien geplant hat, kann dafür weiterhin das Interrail-Angebot nutzen. Daran ändert auch das Brexit-Referendum nichts.
Großbritannien per Bahn: Interrail auch nach Brexit möglich

Frust und Preissenkungen: Türkei-Tourismus lebt von Hoffnung

Die Türkei und der Tourismus - lange Zeit waren sie perfekte Partner. Dann aber häuften sich die Negativschlagzeilen. Nun bleiben die Urlauber aus, die Hoteliers und …
Frust und Preissenkungen: Türkei-Tourismus lebt von Hoffnung

Neues von Thomas Cook: Premium-Fokus und Fernziele

Der Reiseveranstalter Thomas Cook geht mit der neuen Marke Thomas Cook Signature in den kommenden Winter - und will damit ein reiner Premiumanbieter werden. Was können …
Neues von Thomas Cook: Premium-Fokus und Fernziele

Vogelbeobachtung: Neue Route in Costa Rica

Tolle Nachrichten für Vogelfreunde: Im zentralamerikanischen Costa Rica gibt es eine neue Route mit Beobachtungspunkten. Und auf diesen Routen sind nicht nur die Vögel …
Vogelbeobachtung: Neue Route in Costa Rica

Kommentare