+
Im Tjapukai Aboriginal Cultural Park können Besucher die Welt der australischen Ureinwohner entdecken.

Auf Reisen

Architektur-Tage und Erlebnisse mit Aborigines

Boomerang werfen oder Didgeridoo spielen: Im Tjapukai Aboriginal Cultural Park können Besucher in die Welt der australischen Ureinwohner eintauchen. In Südtirol steigen die "Tage der Architektur". Und in Palma de Mallorca entsteht ein neuer Gourmetmarkt.

In die Welt von Australiens Ureinwohnern eintauchen

Im Tjapukai Aboriginal Cultural Park nahe der Stadt Cairns können Besucher die Welt der australischen Ureinwohner entdecken. Queensland Tourismus weist darauf hin, dass der Park komplett erneuert wurde. Er bietet nun auch ein Restaurant, das auf die traditionelle Küche der Aborigines zurückgeht. Hier werden nur einheimische Pflanzen und Tiere verwendet. Besucher des Parks zahlen etwa 42 Euro Eintritt.

Architektur Südtirols entdecken

In Südtirol können Besucher einen Blick hinter die Fassaden von Bauernhöfen, Kellereien oder Hotels werfen. Vom 11. bis 14. Juni finden dort die " Tage der Architektur" statt, kündigt Südtirol Marketing an. Im Zentrum stehen dann Gebäude mit beispielhafter Architektur, die Besucher bei Rundgängen entdecken können. Unter dem Motto "Neues Leben für alte Mauern" öffnen rund 40 historische Bauwerke, die saniert, erweitert oder renoviert wurden, ihre Türen für Gäste.

"Preiskalender" für Verkehrsmittel

Das Preisvergleichsportal www.fromatob.de zeigt jetzt die Tarife für verschiedene Verkehrsmittel an unterschiedlichen Tagen in einem Übersichtskalender an. Der Service soll es Reisenden ermöglichen, noch schneller den günstigsten Reisetag für eine Verbindung zu finden. Denn die Preise unterscheiden sich teilweise von einem Tag auf den anderen deutlich, wie der Betreiber des Portals erklärt. Angezeigt werden die Tarife für Flugzeug, Bahn und Fernbus. Dazu gibt es einen Preiskalender .

Neuer 9-Loch-Golfplatz in Lech Zürs am Arlberg

Die österreichische Urlaubsregion Lech Zürs am Arlbergbekommt im Juni 2016 einen neuen Golfplatz mit neun Löchern. Die Spielbahnen auf 19 Hektar Fläche mit Par 66 werden den Angaben zufolge auf 1500 Meter über dem Meeresspiegel vor imposanter Bergkulisse liegen. Die Besonderheit: Golfer werden den Fluss Lech mehrmals überspielen müssen.

Palma de Mallorca bekommt neuen Gourmetmarkt

In Palma de Mallorca eröffnet im Juni ein neuer Gourmetmarkt. Er heißt San Juan und liegt im Viertel Escorxador auf dem Gelände eines ehemaligen Schlachthofs, schreibt die "Mallorca Zeitung" online. Es soll 18 Stände geben, an denen Besucher Meeresfrüchte, Tapas und andere Inselprodukte genießen können. Geplant sind Bustransfers, die Touristen aus der Innenstadt zum Markt bringen. Auch Kreuzfahrtgäste sollen angezogen werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Flüge: Internet und kostenloser Shuttle

Früher undenkbar, heute möglich: Internetnutzung im Flugzeug. Außerdem: Die Fluggesellschaft FTI bietet ab November täglich Flüge ans rote Meer an. Und viele …
Flüge: Internet und kostenloser Shuttle

Skifahren: Ski-Pässe und Dauerkarten

Wintersportbegeisterte dürfen sich auf die kommende Saison freuen. Einheitliche Pistenpässe und die Anerkennung von Ski-Saisonkarten erleichtern den Rodlern die …
Skifahren: Ski-Pässe und Dauerkarten

Von Handtuch bis Stereoanlage: Was Hotelgäste am liebsten stehlen

Was in Hotelzimmern steht, ist Eigentum des Gastgebers. Doch viele Gäste nehmen das nicht so genau. Auch und gerade in Luxushäusern wird gestohlen, was nicht niet- und …
Von Handtuch bis Stereoanlage: Was Hotelgäste am liebsten stehlen

Prospekte reichen nicht: Wo Tourismus funktioniert

Der Deutschlandtourismus läuft, aber nicht in allen Ecken der Republik. Touristiker sagen, manche Regionen müssten sich besser vermarkten - und weg vom "Kirchturmdenken".
Prospekte reichen nicht: Wo Tourismus funktioniert

Kommentare