Die Polizei wird in München in der nächsten Woche verstärkt Kontrollen durchführen. Foto: Tobias Hase
+
Die Polizei wird in München in der nächsten Woche verstärkt Kontrollen durchführen.

Sicherheitskonferenz

Diese Einschränkungen kommen auf Urlauber in München zu

Die Sicherheitskonferenz in München naht. Damit verbunden sind Beeinträchtigungen in der bayerischen Hauptstadt. Das sollten Urlauber jetzt beachten.

München - Urlauber in München müssen am Wochenende vom 12. bis 14. Februar mit Einschränkungen rechnen. Dann findet dort die Konferenz für Sicherheitspolitik statt, im Großraum München komme es daher zu Verkehrsbeeinträchtigungen und Straßensperren, teilt der ADAC mit.

Er rät, möglichst nicht mit dem Auto in die Innenstadt zu fahren, sondern auf öffentliche Verkehrsmittel auszuweichen. Am Samstag ist außerdem eine Demonstration angekündigt, mit Großkundgebung am Marienplatz, zu der mehrere Tausend Menschen erwartet werden. In der Innenstadt seien dann viele Straßen gesperrt, außerdem sei der Verkehr von Straßenbahnen und Bussen eingeschränkt.

dpa/tmn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Veranstalter: Istanbul-Reise kostenlos stornieren

Bei dem Attentat in Istanbul sind nach bisherigen Informationen keine Deutschen ums Leben gekommen. Das Auswärtige Amt aktualisierte seine Reise- und Sicherheitshinweise …
Veranstalter: Istanbul-Reise kostenlos stornieren

Wassertemperaturen weltweit: Wo man derzeit gut baden kann

Die Wassertemperaturen hierzulande steigen langsam an. Das bedeutet für Urlauber angenehmeres Baden an deutschen Küsten.
Wassertemperaturen weltweit: Wo man derzeit gut baden kann

Fränkische Schweiz: Neuer Wanderweg zur Braukultur

Wer Lust hat, den ganzen Tag zu gehen, ist beim Wandern richtig. Jetzt gibt es in der Fränkischen Schweiz eine neue Route. Die führt von Brauerei zu Brauerei.
Fränkische Schweiz: Neuer Wanderweg zur Braukultur

Großbritannien per Bahn: Interrail auch nach Brexit möglich

Wer eine Bahnreise quer durch Großbritannien geplant hat, kann dafür weiterhin das Interrail-Angebot nutzen. Daran ändert auch das Brexit-Referendum nichts.
Großbritannien per Bahn: Interrail auch nach Brexit möglich

Kommentare