Die Polizei wird in München in der nächsten Woche verstärkt Kontrollen durchführen. Foto: Tobias Hase
+
Die Polizei wird in München in der nächsten Woche verstärkt Kontrollen durchführen.

Sicherheitskonferenz

Diese Einschränkungen kommen auf Urlauber in München zu

Die Sicherheitskonferenz in München naht. Damit verbunden sind Beeinträchtigungen in der bayerischen Hauptstadt. Das sollten Urlauber jetzt beachten.

München - Urlauber in München müssen am Wochenende vom 12. bis 14. Februar mit Einschränkungen rechnen. Dann findet dort die Konferenz für Sicherheitspolitik statt, im Großraum München komme es daher zu Verkehrsbeeinträchtigungen und Straßensperren, teilt der ADAC mit.

Er rät, möglichst nicht mit dem Auto in die Innenstadt zu fahren, sondern auf öffentliche Verkehrsmittel auszuweichen. Am Samstag ist außerdem eine Demonstration angekündigt, mit Großkundgebung am Marienplatz, zu der mehrere Tausend Menschen erwartet werden. In der Innenstadt seien dann viele Straßen gesperrt, außerdem sei der Verkehr von Straßenbahnen und Bussen eingeschränkt.

dpa/tmn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ausnahmezustand Türkei: Was das für Urlauber bedeutet

In der Türkei gilt der Ausnahmezustand. Nach dem Putschversuch dürfte die Verunsicherung vieler Touristen nun noch größer werden. Können sie ihren Urlaub kostenlos …
Ausnahmezustand Türkei: Was das für Urlauber bedeutet

Muskau: Waldeisenbahn bekommt neue Strecke

Die historische Waldeisenbahn Muskau rollt künftig auf einer neuen Strecke. Die Gleise liegen, die ersten Probefahrten stehen an. Eisenbahnfans müssen sich aber noch …
Muskau: Waldeisenbahn bekommt neue Strecke

Wasserkuppe in Hessen: Ein Berg für Flug- und Freizeitspaß

Es gibt Berge, die laden nicht gerade zum Verweilen ein. Anders die Wasserkuppe: Hessen höchster Berg in der Rhön strotzt vor lauter Freizeitmöglichkeiten. Besonders …
Wasserkuppe in Hessen: Ein Berg für Flug- und Freizeitspaß

Reiseschecks: Nicht mehr überall akzeptiert

Früher waren Reiseschecks ein gängiges Zahlungsmittel im Urlaub. Mittlerweile ist das anders. Urlauber sollten sich daher vorher informieren, in welchen Ländern …
Reiseschecks: Nicht mehr überall akzeptiert

Kommentare