+
Wintersport abseits der Piste: In der Chiemgauer Gemeinde Reit im Winkl wurde gerade der zweite Premium-Wanderweg ausgezeichnet.

Chiemgau: Ausgezeichnet wandern

Auch in der Heimat von Skistar Rosi Mittermaier ist im Winter nicht alles Abfahrtslauf und der Schnee nicht nur für Pisten gut. Gerade wurde in der Chiemgauer Gemeinde Reit im Winkl der zweite Premium-Winterwanderweg Deutschlands ausgezeichnet.

Er beginnt beim Langlaufstadion direkt im Dorf und führt auf sechs Kilometern an Flüssen entlang und über sonnige Lichtungen im Rundkurs zurück zum Ausgangspunkt. Wie der fünf Kilometer lange Weg auf der Hemmersuppenalm (Start: Hindenburghütte) ist er gewalzt und nicht geräumt und bietet dem Wanderer dadurch eine optimal begehbare Unterlage.

Insgesamt umfasst das Winterwegenetz in Reit im Winkl 40 Kilometer. Mit der Inklusive-Card können Urlauber gratis an geführten Touren teilnehmen. Ein Paket mit sieben Übernachtungen in einer Ferienwohnung oder im Doppelzimmer mit Frühstück, täglich freiem Eintritt ins Winkler Hallenbad, zwei geführten Wanderungen und je einer Berg- und Talfahrt auf die Hemmersuppenalm und die Winklmoosalm kann zum Preis von 197 Euro pro Person beim Tourismusverband unter Tel. 08640/800 27 gebucht werden (im Internet: www.reitimwinkl.de).

Wanderstudie: So wandert Deutschland

So wandert Deutschland

Ein ideales Wandergebiet für Familien ist auch der Chiemgauer Geigelstein. Ausgangspunkt ist der Parkplatz der Geigelsteinbahn in Schleching-Ettenhausen. Er führt zunächst auf einem gemächlich ansteigenden Forstweg durch den Winterwald und dann entlang der alten Skiabfahrt auf die Wuhrsteinalm auf 1120 Metern Höhe, die auch im Winter geöffnet ist. An der Alm können Schlitten für die Abfahrt geliehen werden.

Unbedingt beachtet werden sollten bei den Wanderungen am Geigelstein, der zum Großteil Naturschutzgebiet ist, die Hinweisschilder auf die gesperrten Gebiete. Sie sind Rückzugsbereich für die seltenen Raufußhühner, die im Winter ihre Balzzeit haben, sowie für Murmeltiere.

mm/tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wie Reisende ihren Urlaub an Dritte abgeben

Wer eine Pauschalreise nicht antreten kann, zahlt oft hohe Storno-Gebühren. Umso besser, wenn jemand aus dem Bekanntenkreis einspringt. Das ist grundsätzlich möglich.
Wie Reisende ihren Urlaub an Dritte abgeben

Jobben und Reisen wird in Australien bald besteuert

Schlechte Nachrichten für alle Backpacker in Australien: Junge Ausländer müssen dort ihre Einkünfte künftig versteuern. Ab 1. Januar werden bei Rucksacktouristen mit …
Jobben und Reisen wird in Australien bald besteuert

Die Tricks der Taschendiebe in der Bahn

Taschendiebe haben meist bestimmte Vorgehensweisen. Reisende sollten deshalb Wertgegenstände immer möglichst nah bei sich tragen. Wer sein Smartphone oder Portemonnaie …
Die Tricks der Taschendiebe in der Bahn

Norwegen-Touristen riskieren viel

Die spektakulären Bergregionen in Norwegen locken jedes Jahr Millionen von Touristen an. Dass die Wandertouren auch gefährlich sein können, ist vielen nicht bewusst. …
Norwegen-Touristen riskieren viel

Kommentare