Die Ostertage nahen - und damit vermutlich wieder viel Verkehr auf Deutschlands Autobahnen. Foto: Sebastian Kahnert
+
Die Ostertage nahen - und damit vermutlich wieder viel Verkehr auf Deutschlands Autobahnen.

Stau vorprogrammiert

Autoclub warnt vor Reisewelle am Gründonnerstag

München - Die Osterreisewelle steuert am Gründonnerstag ihrem Höhepunkt entgegen. Den größten Ansturm erwartet der ADAC am Nachmittag.

Vor allem in die Skigebiete im Süden sowie an die Nord- und Ostseeküste könnte es eng werden, warnte der Autoclub bereits zu Wochenbeginn.

Bis in die Vormittagsstunden des Karfreitags sei mit hohem Verkehrsaufkommen zu rechnen. Auf den Strecken Richtung Alpen oder Küsten könne es auch am Karsamstag lebhaft werden.

Am Ostermontag fahren viele Urlauber schon wieder zurück. Dann kann es bei der Einreise nach Deutschland angesichts von Grenzkontrollen eng werden. Der ADAC und der österreichische Autoclub ÖAMTC warnen vor Engpässen. Die Kontrollen an den Grenzübergängen Walserberg bei Salzburg, Rottal-Ost auf der A3 bei Passau und Kiefersfelden bei Kufstein verursachen seit dem Beginn der Flüchtlingskrise immer wieder Staus bei der Einreise.

ADAC-Staukarte

ÖAMTC-Prognose

Meistgelesene Artikel

Royal Caribbean: Drei neue Kreuzfahrtschiffe

Mit neuen Ozeanriesen rüstet das Unternehmen Royal Caribbean auf. Zu dem kürzlich fertiggestellten und bislang größten Kreuzfahrtschiff der Welt "Harmony of the Seas", …
Royal Caribbean: Drei neue Kreuzfahrtschiffe

Was bedeutet Last-Minute-Urlaub?

Bei "Last-Minute-Urlaub" denkt man vor allem an spontane Reisen zu günstigen Preisen. Aber was erwartet Urlauber bei solchen Angeboten wirklich? Auskunft gibt eine …
Was bedeutet Last-Minute-Urlaub?

Staus aufgrund von Ferienende und Feiertag

Fronleichnam beschert einigen Bundesländern ein verlängertes Wochenende und lockt viele Kurzurlauber auf die Straßen. Außerdem enden in Baden-Württemberg und Bayern die …
Staus aufgrund von Ferienende und Feiertag

Erdloch in Florenz: Schrecksekunde am Ponte Vecchio

Die Florentiner trauten ihren Augen nicht: Gleich am Ponte Vecchio klafft ein Krater, zahlreiche Autos waren in ein Schlammloch gerutscht. Am Tag nach dem Desaster …
Erdloch in Florenz: Schrecksekunde am Ponte Vecchio

Kommentare