+
Das Wahrzeichen Australiens: Der Ayers Rock. Im australischen Hinterland begegnet man zum Teil tagelang keiner Menschenseele.

Autopanne bei sengender Hitze in Australien

Touristen irren drei Tage durchs Outback

Sydney - Nach einer Autopanne ist ein Schweizer Ehepaar drei Tage durch das australische Hinterland geirrt - und das bei sengender Hitze mit Temperaturen von bis zu 50 Grad.

Das Schweizer Ehepaar hatten sich am Samstag mit ihrem Geländewagen festgefahren. Bei sengender Hitze waren sie auf der Suche nach Hilfe drei Tage zu Fuß unterwegs, ohne einer Menschenseele zu begegnen. Als sie nicht wie angekündigt am Sonntag auscheckten, hatte ihr Hotel Alarm geschlagen.

Suchtrupps fanden die beiden schließlich am Dienstag wohlauf, wie die Polizei von West-Australien berichtete. Die 61 und 62 Jahre alten Touristen wurden zur Beobachtung in ein Krankenhaus in Kununurra rund 800 Kilometer südwestlich von Darwin gebracht.

Sehenswürdigkeiten: Wie gut kennen Sie die Welt?

Sehenswürdigkeiten: Wie gut kennen Sie die Welt?

dpa

Meistgelesene Artikel

Die besten Reiseziele zum Valentinstag

München - Ein Picknick am Strand oder Cocktails am Lagerfeuer sind die perfekten Zutaten für eine romantische Liebesreise – besonders zum Valentinstag.
Die besten Reiseziele zum Valentinstag

Kreuzfahrt-News: Nach Skandinavien und Rhodos

Wer nach Nordeuropa in See stechen möchte, kann bei Princess Cruises zwischen elf Sommer-Reisen ab Warnemünde wählen. Die Reederei MSC setzt ab 2017 für Touren ab …
Kreuzfahrt-News: Nach Skandinavien und Rhodos

Südafrika zieht wieder mehr deutsche Urlauber an

Die Angst saß tief: Weil in Westafrika Ebola grassierte, buchten Urlauber auch weniger Reisen nach Südafrika und andere Länder südlich der Sahara - obwohl diese nie von …
Südafrika zieht wieder mehr deutsche Urlauber an

GPS-Schnitzeljagd findet in Thüringen zahlreiche Anhänger

Sie tauchen, klettern auf Bäume oder suchen in Höhlen: Schatzsucher spüren per GPS jedes noch so knifflige Versteck auf. Auch in Thüringen machen sich inzwischen immer …
GPS-Schnitzeljagd findet in Thüringen zahlreiche Anhänger