Eigene Busbahnhöfe

Bahn will Fernbus-Geschäft ausweiten

Berlin - Die Bahn will ihr Fernbus-Geschäft auf den Betrieb eigener Busbahnhöfe ausweiten und sich so auch gegen die harte Konkurrenz auf dem boomenden Fernbus-Markt wappnen.

Anbieter sollen die vom Konzern gewarteten und gereinigten Stationen gegen Gebühr nutzen können, sagte Bahnmanager André Zeug der „Wirtschaftswoche“. So wolle die Bahn von den wachsenden Aktivitäten vieler Busunternehmen profitieren: „Für uns bedeutet das Neugeschäft.“

Die Bahn ist selbst der bundesweit größte Fernbusbetreiber, verliert durch den zunehmenden Fernbusverkehr seit der Öffnung des deutschen Marktes Anfang 2013 aber auch Umsatz im klassischen Schienengeschäft.

Während in Berlin etwa am Bahnhof Südkreuz inzwischen bereits ein Service zur Fernbus-Abfertigung laufe, wolle der Konzern Mitte dieses Jahres den Busbahnhof in Kassel übernehmen, kündigte Zeug an: „Weitere Städte sollen folgen. Derzeit gehen wir auf Kommunen zu und wollen unsere Vorhaben gemeinsam mit ihnen ausbauen.“

Der Deutsche Städtetag hatte vor kurzem eine Ausweitung der Lkw-Maut auf Fernbusse vorgeschlagen, um die Ausstattung der bestehenden Fernbus-Terminals zu verbessern und ihre Gesamtzahl zu erhöhen. Der Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer (BDO) wies dies zurück: Ein Mauteinschluss der Anbieter könnte die Nachfrage abwürgen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Reisetipps: Eurobike Festival und Klettercamp für Frauen

Fahrräder, historische Waffen und steile Felswände: Damit möchten Ferienorte in Deutschland, Belgien und Österreich Urlauber anlocken. Dabei hat jedes der Sommer-Events …
Reisetipps: Eurobike Festival und Klettercamp für Frauen

Rechtzeitiger Ersatzflug: Keine Entschädigung bei Verspätung

Muss die Airline einen Flug abgesagen, ist das für die Passagiere oft ein Ärgernis. Kunden können dann eine Entschädigungszahlung verlangen. Doch gilt das auch, wenn die …
Rechtzeitiger Ersatzflug: Keine Entschädigung bei Verspätung

Simbabwe-Reisende brauchen genug Bargeld

Nach Simbabwe sollte man zurzeit nicht ohne ausreichend Bargeld reisen. Darauf weist das Auswärtige Amt hin. Mit internationalen Bankkarten seien Geldabhebungen kaum …
Simbabwe-Reisende brauchen genug Bargeld

Kreuzfahrt-News: Mit der MS "Berlin" nach Kuba

Die wendige MS "Berlin" bricht ab Herbst 2016 zu vielen neuen Zielen auf, darunter Kuba und Kroatien. In den Genuss der Mosel-Schleifen kommen Gäste der MS "Sonata". …
Kreuzfahrt-News: Mit der MS "Berlin" nach Kuba

Kommentare