+
Bonus für Gäste: Tourismus-Geschäftsführer Thorsten Rudolph mit der Hochschwarzwaldcard, die sogar die Gratis-Nutzung eines Elektro-Smarts ermöglicht.

Kartenspiele

Die besten Tourismus-Cards Deutschlands

Früher mal hieß sie Kur- oder Gästekarte und erlaubte den Urlaubern am Ort nach Begleichung der Kurtaxe vielleicht den ermäßigten Eintritt ins Heimatmuseum oder den Gratis-Zugang zum musikalischen Frühschoppen am Sonntag.

Heute heißen sie Card und sind nicht mehr bloß notwendige Dreingabe für Gäste, sondern ein echtes Marketinginstrument der Touristiker geworden, die bis zu 320 Gratisleistungen inkludieren. Das Magazin Sehnsucht Deutschland hat in der aktuellen Ausgabe (Heft 1/2013) eine Liste der zehn besten Tourismus-Cards erstellt.

Oberstaufen Plus

Erhalten Gäste gratis bei Übernachtung in knapp 320 Betrieben. Eingeschlossen sind kostenlose Leistungen wie Bergbahnnutzung, Eintritt ins Erlebnisbad, Fahrt auf der Sommerrodelbahn oder Skipass für vier Allgäuer Skigebiete. Wer in einem von 14 Golfhotels übernachtet, zahlt mit der Plus-Golf-Karte auf fünf Plätzen in der Umgebung keine Green Fee.

Info: Haus des Gastes, Tel. 083 86/930 00, www.oberstaufen.de.

Hochschwarzwald Card

Gibt es bei über 260 Gastgebern in Hinterzarten und einem Dutzend weiterer Orte ab zwei Übernachtungen. Zu den eingeschlossenen Leistungen gehören Golfen ohne Greenfee, Skipass für den Liftverbund Feldberg sowie Eintritt ins Badeparadies Schwarzwald und Freizeitpark Steinwasen. Bei 25 Betrieben ist sogar die Benutzung eines Elektro-Smart inklusive.

Info: Hochschwarzwald Tourismus, Tel. 076 52/120 60, www.hochschwarzwald-card.de.

Bad Hindelang Plus

Über 220 Gastgeber bieten diese kostenlose Karte an, mit der Bergbahnen, Skilifte und Nahverkehrsbusse und Bäder im Gemeindegebiet sowie Parkplätze kostenlos genutzt werden können.

Info: Gästeinformation, Tel. 083 24/89 20, www.badhindelang.de.

Ruhr Topcard

Zwar müssen hier erst einmal 49,90 Euro investiert werden (Kinder 33,90 Euro), dann aber können ein Jahr lang über 90 Zoos, Museen, Freizeitbäder und Fahrgastschiffe gratis benutzt werden, und bei weiteren rund 40 Attraktionen gibt’s 50 Prozent Ermäßigung.

Info: Tel. 018 05/181 61 80 (14 Cent/Min.), www.ruhrtopcard.de.

Freizeitcard

In Rheinland-Pfalz und im Saarland hat man mit dieser Kaufkarte (für drei Tage 41,50 Euro, Kinder 31 Euro) bei 168 Attraktionen einmalig freien Eintritt (u.a. auch Holiday Park Hassloch). Ab April 2013 wird die Karte als Freizeitcard-Carte Loisirs auf Lothringen, Luxemburg, Ostbelgien und Wallonie erweitert.

Info: Tel. 06 81/92 72 00, www.freizeitcard.info.

Berlin Welcomecard

Diese Kaufkarte für die Bundeshauptstadt gibt es in diversen zeitlichen und räumlichen Varianten, so dass jeder Berlinbesucher das optimale Ticket erhält. Eingeschlossen sind freie Fahrt im öffentlichen Nahverkehr sowie Ermäßigungen (25 bis 50 Prozent) bei rund 200 touristisch interessanten Stellen.

Info: Berlin Service Center, Tel. 030/25 00 23 33, www.visitberlin.de/welcomecard.

Thüringencard

Wer die Karte mit drei Tagen Gültigkeit kauft (36 Euro, Kinder 23 Euro), erhält je ein Tagesticket für den Erfurter Nahverkehr, die Harzer Schmalspurbahn und den DB-Nahverkehr sowie freien Eintritt bei über 200 Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten.

Info: Tel: 03 61/374 20, www.thueringen-tourismus.de.

Museumsufercard

Wer in Frankfurt 84 Euro investiert, darf dafür ein Jahr lang alle 34 Museen in der Main-Metropole besuchen – einschließlich aller Dauer- und Sonderausstellungen sowie der Nacht der Museen und das Museumsuferfest.

Info: Tel. 069/97 46 02 39 www.museumsufercard.de.

Hamburg Card

Die Kaufkarte (ab 8,90 Euro für einen Tag) gibt es mit unterschiedlicher Geltungsdauer und -region sowie für Einzelreisende und für Kleingruppen. Sie bietet freie Fahrt mit Bus und Bahn sowie Ermäßigungen bei über 150 Angeboten.

Info: Tel. 040/30 05 17 01, www.hamburg-tourismus.de.

Bamberg Card

Das 3-Tage-Ticket kostet 12 Euro und beinhaltet jeweils eine Stadtführung „Faszination Weltkulturerbe“, den Eintritt in mehrere Museen und Sammlungen sowie beliebig viele Fahrten in den öffentlichen Stadtbussen.

Info: Tel. 09 51/297 62 00, www.bamberg.info.

vp.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kreuzfahrt: Bemalte und modernisierte Schiffe

Bunt wird es in der Kreuzfahrt-Szene: Die "Norwegian Joy" bekommt eine neue Bemalung. Dafür wurde der chinesische Künstler Tan Ping engagiert. Auch Silversea will seine …
Kreuzfahrt: Bemalte und modernisierte Schiffe

Herbstliche Ziele: Wanderer, Sammler und Biker

Der Wanderherbst in Lenggries Ende September soll Familien ebenso ansprechen wie ambitioniertere Wanderer. In Dänemark geht es um Bernstein. Und in Bern gibt es eine …
Herbstliche Ziele: Wanderer, Sammler und Biker

Neues aus der Luft: Codesharing und Singapur-Zubringer

Bewegung im Flugmarkt: Ryanair fliegt von Frankfurt direkt nach Tanger. Auch Asien-Fans werden versorgt - wer nach Singapur will, kann Eurowings als Zubringer nutzen. …
Neues aus der Luft: Codesharing und Singapur-Zubringer

Fliegen als Familie: Regeln der Airlines im Überblick

Mit dem Flieger in den Familienurlaub: Das ist stressig für Eltern und Kinder - und mitunter teuer. Die Airlines bieten teils Rabatte und befördern Sondergepäck für …
Fliegen als Familie: Regeln der Airlines im Überblick

Kommentare