+
Starke Männer im Schottenrock.

Starke Männer und Alkohol

Betrunkene Schotten zwingen Piloten zur Landung

Eine Maschine von Ryanair musste auf dem Flug von Glasgow auf die spanische Urlaubsinsel Ibiza einen Zwischenstopp nahe Paris einlegen. Betrunkene und tanzende Schotten ließen dem Piloten keine Wahl. 

Eine Gruppe von betrunkenen Schotten hat einen Piloten des irischen Billigfliegers Ryanair zu einer außerplanmäßigen Landung in Frankreich veranlasst. Die Maschine auf dem Weg vom schottischen Glasgow auf die spanische Urlaubsinsel Ibiza musste am Dienstagabend auf dem Flughafen Beauvais nördlich von Paris landen, wie aus der Flughafenverwaltung verlautete.

Die Schotten hatten sich demnach vor dem Abflug mit reichlich Alkohol eingedeckt und sich an Bord betrunken. Anschließend begannen sie, im Flugzeug zu tanzen und herumzutoben, was den Piloten zu der Landung veranlasste.

In Beauvais wurden 16 schottische Passagiere aus dem Flugzeug geholt und von der französischen Polizei verhört, wie ein Polizist sagte. "Sie glaubten, sie seien schon auf Ibiza gelandet." Das Flugzeug setzte seine Reise schließlich gegen Mitternacht in Richtung Spanien fort - ohne die betrunkenen Passagiere. Diese wurden am frühen Morgen in einen Zug nach Paris gesetzt.

Top 10: Die beliebtesten Inseln im Mittelmeer

Top 10: Die beliebtesten Inseln im Mittelmeer

AFP

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vulkanausbruch in Costa Rica kann Reisen beeinträchtigen

Der Turrialba in Costa Rica spukt dieser Tage. Der 3340 Meter hohe Vulkan liegt im Zentrum des mittelamerikanischen Landes, rund 60 Kilometer nördlich von San José. Wer …
Vulkanausbruch in Costa Rica kann Reisen beeinträchtigen

Gute Handgepäckkoffer gibt es ab 100 Euro

Was soll es sein: Hartschalen- und Weichschalenkoffer? Wer sich einen neuen Koffer für das Handgepäck kaufen will, sollte wissen, welche Aspekte ihm wichtig sind. Gute …
Gute Handgepäckkoffer gibt es ab 100 Euro

Das Mittelmeer ist weiter sommerlich warm

Urlauber zieht es derzeit ans Mittelmeer. Dort ist das Wasser noch schön warm. Auch etwas weiter weg, auf den Kanaren und Azoren kann man gemütlich planschen und baden.
Das Mittelmeer ist weiter sommerlich warm

FTI öffnet zehn weitere Labranda-Hotels

Die Reiseveranstalter setzen zunehmend auf eigene Hotelmarken, FTI hat die Labranda-Häuser im Programm. Viele neue dieser Hotels öffnen zur neuen Saison.
FTI öffnet zehn weitere Labranda-Hotels

Kommentare