+
Hektik im Duty-Free-Shop? Das muss nicht sein, wenn man weiß, welche Souvenirs gut ankommen.

Kühlschrankmagnete

Bloß nicht! Diese Souvenirs sollte keiner mitbringen

Eigentlich ist der Urlaub ja für die eigene Entspannung gedacht. Wären da nicht die Daheimgebliebenen: Sie erwarten, dass man ihnen etwas Schönes mitbringt. Aber was sorgt für Freude?

Meist passiert es auf den letzten Drücker: Im Duty-Free-Shop suchen Urlauber nach einem Souvernir für Freunde und Familie. Mit welchen Mitbringsel sie einen Treffer landen, zeigt eine Umfrage.

Jeder Zehnte bringt den Daheimgebliebenen nur deshalb ein Souvenir aus dem Urlaub mit, weil noch Geld in der fremden Währung übrig war. Das geht aus einer repräsentativen Forsa-Umfrage hervor. Bei etwa jedem Fünften ist außerdem etwas Pflichtgefühl dabei: 19 Prozent gaben an, Souvenirs zu kaufen, weil Freunde, Familie oder Bekannte auch immer Souvenirs mitbringen. Aber: Immerhin gab die große Mehrheit (89 Prozent) als Grund für den Souvenirkauf auch an, damit den Daheimgebliebenen eine Freude machen zu wollen. Insgesamt sagte etwa jeder Achte (13 Prozent), immer Souvenirs zu kaufen.

Zu den Pflichtkäufern passt es, dass häufig erst sehr spät das Souvenir besorgt wird. So gab etwa jeder Zehnte (11 Prozent) an, Souvenirs im Duty-Free-Shop zu kaufen, 5 Prozent schlagen sogar erst im Flugzeug zu. Die Mehrheit aber kauft in regionalen kleinen Geschäften (66 Prozent) oder auf Märkten oder Basaren (55 Prozent).

Und wie sieht es bei den Daheimgebliebenen aus? Die freuen sich nicht über jedes Souvenir. Rund zwei Drittel (67 Prozent) etwa sagten, sich gar nicht über Porzellangeschirr oder -figuren zu freuen. Und auch Miniatur-Sehenswürdigkeiten stehen in der Gunst nicht weit oben: Nur 9 Prozent würden sich sehr darüber freuen. Auf genauso viel Gegenliebe stoßen Schlüsselanhänger. Kühlschrankmagneten begeistern immerhin noch 10 Prozent sehr. Am meisten Freude bereiten landestypische Speisen und Getränke: 38 Prozent gaben an, sich sehr darüber zu freuen.

Für die Umfrage im Auftrag von American Express wurden im September 2015 1005 Menschen in Deutschland ab 18 Jahren befragt.

dpa/tmn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

20 Meter über dem Boden: Neuer Baumwipfelpfad an der Saar

Die Saarschleife gilt als Wahrzeichen des Saarlandes. Jetzt können Kletterer sie neu in den Blick nehmen: von dem frisch eröffneten Baumwipfelpfad oberhalb eines …
20 Meter über dem Boden: Neuer Baumwipfelpfad an der Saar

Von Baden bis Trekking: Kolumbien, ein vielseitiges Ziel

Der älteste Konflikt Lateinamerikas ist Geschichte. Die Unterhändler von Regierung und Farc-Rebellen haben sich auf einen Vertrag zur Beilegung der seit Jahrzehnten …
Von Baden bis Trekking: Kolumbien, ein vielseitiges Ziel

Der Express-Reisepass: Bis zu drei Tage Lieferzeit

Ein Reisepass läuft manchmal ab, ohne dass sein Besitzer es bemerkt. Dann kann die Bundespolizei einen Reiseausweis als Passersatz ausstellen. Oder man beantragt einen …
Der Express-Reisepass: Bis zu drei Tage Lieferzeit

Neues aus der Reisewelt: New York, Kanada, und Kambodscha

Kanada feiert Geburtstag. Das größte Riesenrad in New York wird später als geplant eröffnet. Visa gelten in Kambodscha künftig länger.
Neues aus der Reisewelt: New York, Kanada, und Kambodscha

Kommentare