Betrunkener Randalierer

Bordpersonal fesselt beißenden Passagier

Neu Delhi - Ein betrunkener Passagier hat das Bordpersonal einer Air-India-Maschine auf dem Flug von Melbourne nach Neu Delhi zu drastischen Maßnahmen gezwungen.

Bevor der Mann mit Seilen und Kabeln gefesselt wurde, soll er versucht haben, andere Fluggäste zu beißen und zwei Crewmitgliedern die Kleidung vom Leib zu reißen, wie „The Times of India“ am Freitag auf ihrer Website berichtete. Der Vorfall ereignete sich demnach bereits am Mittwoch. Nach der Landung in der indischen Hauptstadt wurde der Mann dem Sicherheitspersonal übergeben.

Ein Pilot einer indischen Fluggesellschaft stellte in dem Medienbericht den Umgang der Airlines seines Landes mit Alkohol infrage: Während westliche Fluggesellschaften relativ streng seien bei der Zahl der ausgeschenkten Drinks, sei das Personal indischer Airlines deutlich zu milde.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neues für Urlauber: Kletterpark auf Segelschiff

Wie ein Seemann: In Rochefort eröffnet ein Hochseilgarten auf einem Segelschiff und die berühmte Fregatte "Hermione" kann besichtigt werden. In der Dominikanischen …
Neues für Urlauber: Kletterpark auf Segelschiff

Türkei-Urlaub bei Tui: Storno für türkische Gäste

In der Türkei herrscht der Notstand. Wer einen türkischen oder deutsch-türkischen Pass besitzt und bei Tui eine Reise dorthin gebucht hat, kann jetzt kostenlos …
Türkei-Urlaub bei Tui: Storno für türkische Gäste

Notfallübung am Flughafen: Kein Ausgleich für Verspätung

Kommt es durch eine Notfallübung am Flughafen zu einer Verspätung, müssen Fluggäste meist nicht entschädigt werden. Das zeigt ein Urteil aus Rüsselsheim. Die Richter …
Notfallübung am Flughafen: Kein Ausgleich für Verspätung

Reiseschecks: Nicht mehr überall akzeptiert

Früher waren Reiseschecks ein gängiges Zahlungsmittel im Urlaub. Mittlerweile ist das anders. Urlauber sollten sich daher vorher informieren, in welchen Ländern …
Reiseschecks: Nicht mehr überall akzeptiert

Kommentare