+
British Airways will sein Bordessen durch bestimmte Musik noch salziger oder süßer erscheinen lassen.

Süß oder salzig

Airline peppt Essen an Bord mit Musik auf

Die Snacks und Mahlzeiten im Flieger schmecken zuweilen recht fad. Das hat auch British Airways erkannt. Die Fluggesellschaft will ihrem Bordessen mehr Geschmack verleihen - und zwar mit Musik.

British Airways will sein Bordessen durch bestimmte Musik noch salziger oder süßer erscheinen lassen. Schließlich sei das Geschmacksempfinden in der Luft um bis zu 30 Prozent geringer, erklärt die Fluggesellschaft - und Musik könne das Empfinden verstärken. Die Airline beruft sich dabei auf eine Studie der Universität Oxford. Und so wird auf Langstreckenflügen nun das „Sonic Seasoning“ getestet: Musik, die den Geschmack beeinflussen soll. Es gibt Paolo Nutini zum Lachs und James Blunt zum Dessert. Die Sinne anregen werden unter anderem Madonna, Lily Allen und Coldplay.

Die zehn beliebtesten Restaurants in Deutschland

Die zehn beliebtesten Restaurants in Deutschland

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kreuzfahrt-News: Bau-Verzögerung und neue Expeditionsschiffe

Neuheiten stehen im Mittelpunkt der Nachrichten rund um Kreuzfahrt und Co. Der Neubau eines Schiffes bei Aida verzögert sich um ein Jahr. Außerdem hat die französische …
Kreuzfahrt-News: Bau-Verzögerung und neue Expeditionsschiffe

Was ist der längste Flug der Welt?

Gefühlt den ganzen Tag im Flugzeug verbringen? Kein Problem! Wer von Ozeanien Richtung Persischer Golf unterwegs ist, verbringt locker 17 Stunden über den Wolken.
Was ist der längste Flug der Welt?

"Queen Mary 2" macht 2018 fünfmal in Hamburg fest

Das Kreuzfahrtschiff "Queen Mary 2" gehört zu den größten Passagierschiffen der Welt. Im Jahr 2018 wird der Transatlantiker auch mehrere Male in der Hansestadt Hamburg …
"Queen Mary 2" macht 2018 fünfmal in Hamburg fest

Nachtsperren im Gotthard-Tunnel

Wer in den nächsten Tagen die Schweizer Alpen durchqueren möchte, muss möglicherweise einen Umweg einplanen: Den Gotthard-Tunnel, der die Orte Airolo und Göschenen …
Nachtsperren im Gotthard-Tunnel

Kommentare