British Airways zeigt Videos von Katzen und Hundewelpen auf Langstreckenflügen. 
+
British Airways zeigt Videos von Katzen und Hundewelpen auf Langstreckenflügen. 

Pfoten entspannen

Airline zeigt Katzenvideos gegen Flugangst

Die Fluggesellschaft British Airways bietet Passagieren mit Flugangst einen neuen Kanal im Bordunterhaltungsprogramm an. Auf Langstreckenflügen werden dort Katzenvideos gezeigt.

Gästen mit Flugangst steht ab September auf Langstreckenflügen von British Airways ein neuer TV-Kanal zur Verfügung, der für Entspannung sorgen soll: Auf „Paws and Relax“ (Pfoten und Entspannung) zeigt die Airline niedliche Katzen- und Hundewelpenvideos sowie Dokumentationen und Zeichentrickfilme über Haustiere. Sie zählen nicht nur zu den besten Freunden des Menschen, sondern können sogar helfen, die Flugangst von Passagieren zu lindern, erklärt die Airline das neue Angebot.

Erst vor kurzem hatte die Airline ein weiteres neues Bordunterhaltungsprogramm zur Entspannung eingeführt: Bahnfahren beim Fliegen. Dabei verfolgen Fluggäste eine siebenstündige Dokumentation, die in Echtzeit eine Bahnfahrt durch die verschneite Winterwelt von Norwegen zeigt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neues für Urlauber: Kletterpark auf Segelschiff

Wie ein Seemann: In Rochefort eröffnet ein Hochseilgarten auf einem Segelschiff und die berühmte Fregatte "Hermione" kann besichtigt werden. In der Dominikanischen …
Neues für Urlauber: Kletterpark auf Segelschiff

Türkei-Urlaub bei Tui: Storno für türkische Gäste

In der Türkei herrscht der Notstand. Wer einen türkischen oder deutsch-türkischen Pass besitzt und bei Tui eine Reise dorthin gebucht hat, kann jetzt kostenlos …
Türkei-Urlaub bei Tui: Storno für türkische Gäste

Notfallübung am Flughafen: Kein Ausgleich für Verspätung

Kommt es durch eine Notfallübung am Flughafen zu einer Verspätung, müssen Fluggäste meist nicht entschädigt werden. Das zeigt ein Urteil aus Rüsselsheim. Die Richter …
Notfallübung am Flughafen: Kein Ausgleich für Verspätung

Reiseschecks: Nicht mehr überall akzeptiert

Früher waren Reiseschecks ein gängiges Zahlungsmittel im Urlaub. Mittlerweile ist das anders. Urlauber sollten sich daher vorher informieren, in welchen Ländern …
Reiseschecks: Nicht mehr überall akzeptiert

Kommentare