Ruheplatz zum Erholen: Damit sich der Hund auf dem Campingplatz wohlfühlt, darf um ihn herum nicht zu viel Trubel herrschen.
+
Ruheplatz zum Erholen: Damit sich der Hund auf dem Campingplatz wohlfühlt, darf um ihn herum nicht zu viel Trubel herrschen.

Bloß keine Experimente

Hunde brauchen beim Campen viel Vertrautes

Mancher Hundebesitzer kann im Urlaub aufs Hotel verzichten - aber nicht auf den Vierbeiner. Campen mit dem Liebling kann für Frauchen und Herrchen die perfekte Lösung sein.

Auf der Wiese campieren Herrchen und Tier einträchtig nebeneinander. Damit es für das Duo während der Reise nicht zu unangenehmen Überraschungen kommt, sollten vorab einige Dinge geklärt werden, rät Marion Dudla vom Deutschen Tierschutzbund.

Den richtigen Campingplatz auswählen: Nicht auf allen Plätzen sind Hunde erwünscht. Der Besitzer sollte sich also vorher erkundigen. Ist der Vierbeiner willkommen, gilt aber trotzdem Leinenpflicht. Deshalb ist es gut, wenn er in der Umgebung genug Auslaufmöglichkeiten hat - beispielsweise einen Hundestrand.

Gewohntes Umfeld schaffen: Hundebesitzer können ihrem Tier die Umstellung auf die veränderte Umgebung erleichtern, indem sie die üblichen Gegenstände wie Schlafkörbchen und Schüsseln mit auf die Reise nehmen. Auch das gewohnte Futter sollte dabei sein, da das Tier bei einem anderen Produkt Probleme mit dem Magen kriegen könnte. Trockenfutter ist praktisch, da es nicht so schnell verdirbt.

Ruhe gönnen: Da Wohnmobil oder Zelt recht eng sind, braucht der Hund beim Campingausflug einen Rückzugsort. Am besten liegt er im Schatten, ist ruhig und nicht zugig. In warmen Gegenden sollte dort immer eine Schale Wasser bereitstehen.

Tier nicht alleine lassen: Bauen die Besitzer gerade ihr Zelt auf oder gehen auf Erkundungstour, sollten sie den Hund auf keinen Fall im Auto zurücklassen. Schon bei geringen Temperaturen kann er einen Hitzeschock bekommen. Das Fenster herunterzukurbeln, reicht nicht aus.

Wer übrigens ohne seinen Hund in Urlaub fährt, fühlt sich schlecht. Gegen den Trennungsschmerz gibt es verschiedene Mittel.

Von ernst bis kurios: Die wichtigsten Hunde-Urteile

Von ernst bis kurios: Die wichtigsten Hunde-Urteile

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neues für Urlauber: Kletterpark auf Segelschiff

Wie ein Seemann: In Rochefort eröffnet ein Hochseilgarten auf einem Segelschiff und die berühmte Fregatte "Hermione" kann besichtigt werden. In der Dominikanischen …
Neues für Urlauber: Kletterpark auf Segelschiff

Türkei-Urlaub bei Tui: Storno für türkische Gäste

In der Türkei herrscht der Notstand. Wer einen türkischen oder deutsch-türkischen Pass besitzt und bei Tui eine Reise dorthin gebucht hat, kann jetzt kostenlos …
Türkei-Urlaub bei Tui: Storno für türkische Gäste

Notfallübung am Flughafen: Kein Ausgleich für Verspätung

Kommt es durch eine Notfallübung am Flughafen zu einer Verspätung, müssen Fluggäste meist nicht entschädigt werden. Das zeigt ein Urteil aus Rüsselsheim. Die Richter …
Notfallübung am Flughafen: Kein Ausgleich für Verspätung

Reiseschecks: Nicht mehr überall akzeptiert

Früher waren Reiseschecks ein gängiges Zahlungsmittel im Urlaub. Mittlerweile ist das anders. Urlauber sollten sich daher vorher informieren, in welchen Ländern …
Reiseschecks: Nicht mehr überall akzeptiert

Kommentare