Schon im vergangenem Jahr zog die Auslaufparade im Rahmen der "Cruise Days" zahlreiche Besucher an. Foto: Daniel Reinhardt
+
Schon im vergangenem Jahr zog die Auslaufparade im Rahmen der "Cruise Days" zahlreiche Besucher an. Foto: Daniel Reinhardt

Cruise Days in Hamburg: Sieben Kreuzfahrtschiffe kommen

Ob Dom, Michel oder Speicherstadt - Hamburg ist reich an Attraktionen. Doch in den kommenden Tagen können Besucher einen eher seltenen Anblick erleben. Gleich sieben Kreuzfahrtschiffe werden in der norddeutschen Metropole anlegen.

Hamburg (dpa/tmn) - Hamburg lädt zu den Cruise Days ein: Vom 11. bis 13. September steht bei der Veranstaltung entlang der Hafenmeile zwischen Hafencity und dem Fischmarkt in Altona die Kreuzfahrt im Mittelpunkt.

Sieben Kreuzfahrtschiffe laufen dann in der Hansestadt ein, drei von ihnen werden bei der großen Auslaufparade am Samstagabend mit Feuerwerk verabschiedet. Erstmals werden in diesem Jahr auch das Weltkulturerbe Chilehaus und zahlreiche historische Brücken der Speicherstadt von Freitagabend an bis zum Sonntag illuminiert. Rund 100 Objekte sollen das Gesamtbild "Blue Port Hamburg" formen.

Zum Start der Cruise Days läuft am 11. September morgens das Kreuzfahrtschiff "Costa neoRomantica" ein. Von 14.00 Uhr an startet das Landprogramm mit 15 Themeninseln. Hier wird von Kunst bis Sport, von Gastronomie bis Musik, Urlaubswelten bis zu Berufen an Bord ein breites Programm geboten - zum Ausprobieren, Informieren, Mitmachen oder Genießen. Am gleichen Abend ist das erste blau-goldene Feuerwerk zu sehen.

Bei der Auslaufparade am Samstag werden die Schiffe von den drei Terminals aus zunächst auf der Elbe manövrieren, um sich in Position zu bringen. Angeführt von der "Aidabella" geht es dann für die "Mein Schiff 4" von Tui Cruises und die "Europa" von Hapag-Lloyd Kreuzfahrten elbabwärts. Traditionell werden die Schiffe von Barkassen, Motorbooten und Seglern begleitet und mit einem Feuerwerk verabschiedet. Am Sonntag machen die "MSC Splendida" und die "Queen Mary 2" an der Elbe fest. Die "Königin" muss wegen ihres Tiefgangs am neuen Terminal in Steinwerder anlegen. Es soll aber einen Fährshuttlegeben.

Homepage Hamburg Cruise Days

Fährshuttle Altona-Steinwerder

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Umfrage: Wenige buchen Urlaub via Smartphone

Die Reiseplanung nehmen Internetnutzer am liebsten am Computer vor. Das zeigt eine aktuelle Umfrage. Doch wie viele nutzen überhaupt das Smartphone oder Tablet, wenn es …
Umfrage: Wenige buchen Urlaub via Smartphone

Zika-Risiko: Rückkehrer sollen Kondome benutzen

Wer nach Mittel- und Südamerika reist, riskiert eine Zika-Infektion. Da das Virus nicht nur durch Mücken, sondern auch sexuell übertragen werden kann, rät die …
Zika-Risiko: Rückkehrer sollen Kondome benutzen

Per Bahn und Bus: Seenplatte lädt zum "Ansommern" ein

Adler beobachten, Wassersport, Musik, Radeln und Wandern im Buchenwald: Die Mecklenburgische Seenplatte lockt mit vielen Attraktionen. Aber noch kommen viele Gäste nur …
Per Bahn und Bus: Seenplatte lädt zum "Ansommern" ein

Frankreich und Belgien: Streiks behindern Bahnverkehr

In Frankreich und Belgien wird gestreikt. Während in Franreich der gesamte Verkehrssektor betroffen ist, traten im Nachbarland vor allem die Eisenbahner in den Ausstand. …
Frankreich und Belgien: Streiks behindern Bahnverkehr

Kommentare