+
Per Knopfdruck und Kreditkarte gibt es jetzt in New York rund um die Uhr einen Cupcake.

Süßes rund um die Uhr

Schlange vor Cupcake-Automat in New York

Die kleinen Kuchen sind mittlerweile auch hierzulande heiß begeehrt. Doch in New York können Schleckermäulchen mitten in der Nacht, sonntags oder am Feiertag ihre Lust nach einem Cupcake stillen.

Ob mitten in der Nacht, sonntags oder am Feiertag - in New York gibt es jetzt rund um die Uhr Cupcakes. Aus einem neuen Cupcake-Automaten kommen die kleinen Gebäckstücke bequem per Kreditkarte und Knopfdruck. Der Automat, der mit bis zu 760 Cupcakes befüllt werden kann, werde ständig frisch beladen, teilte die Betreiber-Kette Sprinkles mit.

Bis zu vier Cupcakes in allen möglichen Geschmacksrichtungen für 4,75 Dollar pro Stück (etwa 3,50 Euro) spuckt die Maschine gleichzeitig aus. Die Idee sei ihr in der Schwangerschaft gekommen, als sie zu den unmöglichsten Zeiten Lust auf Cupcakes gehabt habe, sagte die Gründerin der Bäckerei-Kette, Candace Nelson. Schon am Eröffnungstag bildeten sich vor der Maschine mitten in Manhattan Schlangen. In fünf anderen US-Städten gibt es solche Automaten bereits.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Flüge: Internet und kostenloser Shuttle

Früher undenkbar, heute möglich: Internetnutzung im Flugzeug. Außerdem: Die Fluggesellschaft FTI bietet ab November täglich Flüge ans rote Meer an. Und viele …
Flüge: Internet und kostenloser Shuttle

Skifahren: Ski-Pässe und Dauerkarten

Wintersportbegeisterte dürfen sich auf die kommende Saison freuen. Einheitliche Pistenpässe und die Anerkennung von Ski-Saisonkarten erleichtern den Rodlern die …
Skifahren: Ski-Pässe und Dauerkarten

Von Handtuch bis Stereoanlage: Was Hotelgäste am liebsten stehlen

Was in Hotelzimmern steht, ist Eigentum des Gastgebers. Doch viele Gäste nehmen das nicht so genau. Auch und gerade in Luxushäusern wird gestohlen, was nicht niet- und …
Von Handtuch bis Stereoanlage: Was Hotelgäste am liebsten stehlen

Prospekte reichen nicht: Wo Tourismus funktioniert

Der Deutschlandtourismus läuft, aber nicht in allen Ecken der Republik. Touristiker sagen, manche Regionen müssten sich besser vermarkten - und weg vom "Kirchturmdenken".
Prospekte reichen nicht: Wo Tourismus funktioniert

Kommentare