Ägypten-Fans werden sich freuen. Pauschalreisen von bei ITS, Jahn Reisen und Travelix werden billiger.
+
Ägypten-Fans werden sich freuen. Pauschalreisen von bei ITS, Jahn Reisen und Travelix werden billiger.

DER Touristik: 

Ägypten und Kanaren günstiger

Fernreisen werden bei DER Touristik im Winter tendenziell teurer. Dafür ist so manches Pauschalreiseziel in Europa günstiger zu haben. Die wichtigsten Neuigkeiten im Überblick.

Pauschalreisen nach Ägypten und auf die Kanaren werden im Winter günstiger, die meisten Fernreisen dagegen teurer. Das kündigte die DER Touristik für seine Reiseveranstalter ITS, Jahn Reisen, Travelix, Dertour, Meier's Weltreisen und ADAC Reisen an. Ein Überblick über wichtige Neuigkeiten:

Welche Pauschalreiseziele werden günstiger oder teurer?

Die Preise für Pauschalreisen nach Ägypten und auf die Kanaren sinken bei ITS, Jahn Reisen und Travelix um bis zu 5 Prozent. Das Flugangebot für beide Ziele verdoppelt sich zum Winter. Marokko, die Türkei, Mexiko und die Dominikanische Republik bleiben auf Vorjahresniveau. Mallorca, das spanische Festland und Portugal verteuern sich dagegen um ein Prozent. Bis zu 5 Prozent mehr werden auf der Fernstrecke für Pauschalurlaub auf Bali, den Malediven, Seychellen und in Thailand fällig.

Welche Individual - und Fernziele werden günstiger oder teurer?

Bei den Bausteinreise-Veranstaltern Dertour, Meier's Weltreisen und ADAC Reisen steigen im Winter die Preise für Fernreisen. Die USA und andere Zielgebiete, die am Dollar hängen, verteuerten sich zweistellig. Die Nachfrage nach USA-Reisen sei aber trotzdem ungebrochen, so DER Touristik. In der Schweiz verteuert sich der Winterurlaub wegen des starken Franken um 15 Prozent. Deutschland und Österreich legen dagegen nur um 2 Prozent zu. Die Türkei und Marokko bleiben auf dem Niveau des Vorjahres.

Welche Länder locken in diesem Sommer viele Pauschalurlauber?

Griechenland hat sich trotz der finanziellen Krise stark entwickelt und liegt 21 Prozent über den Zahlen des Vorjahres. Umbuchungs- und Stornierungswünsche gebe es nicht, erklärt DER Touristik. Deutliche Buchungszuwächse gab es außerdem für Zypern (plus 41 Prozent) und Ägypten (plus 40 Prozent). Positiv entwickelten sich auch Bulgarien (plus 10 Prozent) und die Türkei (plus 7 Prozent). Auf der Fernstrecke legten Kuba (plus 50 Prozent) und die Malediven (plus 27 Prozent) deutlich zu. Verlierer sind das spanische Festland (minus neun Prozent) und Tunesien (minus 30 Prozent), das in diesem Jahr gleich von zwei Terroranschlägen erschüttert wurde.

Welche Ziele laufen bei den Bausteinreisen gerade gut?

Fernreisen boomen in diesem Sommer bei DER Touristik. Bei den Bausteinreise-Marken profitierten davon vor allem die Karibik, der Indische Ozean und die Vereinigten Arabischen Emirate. Die Buchungen für Kuba zum Beispiel liegen mit 78 Prozent im Plus. In Europa haben sich Norwegen (plus 46 Prozent) und Island (plus 19 Prozent) besonders gut entwickelt. Irland (plus 14 Prozent) und Großbritannien (plus 15 Prozent) legten ebenfalls klar zu. Frankreich liegt dagegen 8 Prozent im Minus. In der Schweiz brachen die Gästezahlen wegen des gestiegenen Preisniveaus um 20 Prozent ein.

dpa/tmn

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schlechtwetter auf Vorflug: Kein außergewöhnlicher Umstand

Bei mehr als drei Stunden Flug-Verspätung muss die Airline eine Entschädigung zahlen. Es sei denn, es liegen außergewöhnliche Umstände vor. Über einen solchen Fall …
Schlechtwetter auf Vorflug: Kein außergewöhnlicher Umstand

Reisen in Norwegen: Neue Steuer für Flugreisende

Wer von einem norwegischen Flughafen startet, muss ab dem 1. Juni eine Steuer für Fluggäste bezahlen. Für Kinder unter zwei und Transit-Passagiere gelten aber …
Reisen in Norwegen: Neue Steuer für Flugreisende

Keltentreffen und Konzerte: Musikalische Sommerevents

Von klassischen Konzerten über Jazz-Sessions bis zu HipHop-Beats hat diesen Sommer alles seinen akustischen Platz im Amsterdamer Concertgebouw. Wer Dudelsackklänge …
Keltentreffen und Konzerte: Musikalische Sommerevents

Kambodscha-Reisende sollten Demonstrationen meiden

Wer durch das südostasiatische Kambodscha reist, sollte beachten, dass es bei den dortigen Demonstrationen auch zu Gewalt kommen kann. Weitere Infos gibt das Auswärtige …
Kambodscha-Reisende sollten Demonstrationen meiden

Kommentare