Sekt, Semmel und Saft?

Das brauchen Deutsche im Urlaub zum Frühstück

Berlin - Sekt, Semmel und Saft? Wenn's ums Frühstücken geht hat jeder so seine Vorlieben. Auch im Urlaub müssen bestimmte Dinge morgens auf den Tisch, wie eine Umfrage zeigt.

Auf den Frühstücktisch deutscher Urlauber gehört statt eines Gläschens Sekt die Tasse Kaffee. Eine Umfrage des Marktforschungsinstituts Smart Research hat ergeben, dass 50 Prozent auch im Urlaub nicht auf den Wachmacher am Morgen verzichten möchten. Beim Urlaub im Inland sind es sogar 63 Prozent. Frisch gepresste Säfte dürfen ebenfalls nicht fehlen. Sie landen auf Platz zwei. Während in deutschen Hotels der Käse- und Wurstaufschnitt für viele Urlauber wichtig ist, spielen diese im Ausland eine geringere Rolle.

Ein Sektfrühstück ist generell wenig beliebt. Nur zwei (Ausland) beziehungsweise drei Prozent (Inland) der Urlauber greifen beim Frühstück zum Schaumwein. Smart Research hat für die Umfrage im Auftrag von Hotels.com 1000 Personen befragt.

Schwarzbrot & Co: Das packen die Deutschen ein

Schwarzbrot & Co: Das packen die Deutschen ein

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Mallorca macht mobil: Schilder gegen Saufgelage und mehr Polizei

Vor dem erwarteten Rekord-Touristen-Ansturm in diesem Sommer erhöht Mallorca seine Sicherheitsvorkehrungen.
Mallorca macht mobil: Schilder gegen Saufgelage und mehr Polizei

Von Sylt bis Bodensee: Deutsche Badegewässer sind sauber

Ungetrübter Schwimmspaß erwartet Badefreunde im Sommer an den meisten deutschen Flüssen und Seen. Auch ins Mittelmeer können Urlauber vielerorts bedenkenlos hüpfen. Aber …
Von Sylt bis Bodensee: Deutsche Badegewässer sind sauber

Urlaub an der Westküste: Kurkarte soll zum Busticket werden

Wer an den Westküsten Schleswig-Holsteins Urlaub mit Kurkarte macht, hat bald voruassichtlich Grund zur Freude: Mit der Karte soll es in Zukunft auch möglich sein, mit …
Urlaub an der Westküste: Kurkarte soll zum Busticket werden

Mittelmeer erwärmt sich: Badetemperaturen weltweit

Urlauber müssen nun nicht mehr Fernziele ansteuern, um ins warme Meerwasser tauchen zu können. Auch an der türkischen Mittelmerküste ist nun baden ohne Frösteln möglich.
Mittelmeer erwärmt sich: Badetemperaturen weltweit

Kommentare