+
Auf der Welt gibt es 166 verschiedene Währungen.

Balboa, Dirham, Kuna

Damit zahlt die Welt: Die exotischsten Währungen

München - Marder? Kronen? Dong? Keine Allerwelts-Wörter, sondern Geld! Wir stellen Ihnen Währungen rund um die Welt vor. Eine heißt sogar wie ein berühmter Actionstar...

Euro, Dollar, Yen - diese drei weltweiten Leitwährungen dürfte jeder kennen.

Aber womit zahlt man in Tunesien? Welche Währung gilt im Traum-Urlaub auf den Malediven? Und kann ich mit Australien-Dollar auch in den USA bezahlen?

Derzeit sind rund um die Welt 166 Währungen im Umlauf. Eine heißt wie ein berühmter Action-Held aus den 80er Jahren. In Südamerika trägt eine das Echtheitsversprechen bereits im Namen. Und auf der sozialistischen Insel Kuba gelten sogar zwei Zahlungsmittel!

Unser Überblick stellt Ihnen die weltweit wichtigsten und skurrilsten Währungen vor.

Die wichtigsten und exotischsten Währungen der Welt

Die wichtigsten und exotischsten Währungen der Welt

Die skurrilsten Währungssymbole

Die skurrilsten Währungssymbole

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Am dritten Advent droht Stau vor allem in Ballungszentren

In den Innenstädten wird es am Wochenende viel Verkehr auf den Straßen geben. Mit Park-and-Ride-Parkplätzen können Autofahrer diesen umgehen. Auf den Autobahnen kann das …
Am dritten Advent droht Stau vor allem in Ballungszentren

Eisbaden in Tirol und ein Museum voller Stühle in Kopenhagen

Wer in den Wintermonaten verreisen möchte, ist nicht unbedingt auf Schnee angewiesen. In Kopenhagen zeigt eine Ausstellung die dänische Möbelkunst des 20. Jahrhunderts …
Eisbaden in Tirol und ein Museum voller Stühle in Kopenhagen

Wie viel Sprit haben Flugzeuge als Reserve an Bord?

Airlines dürfen beim Sprit nicht zu knapp kalkulieren. Denn Flugzeuge müssen auch mal Warteschleifen fliegen, ehe sie landen können. Oder sie werden umgeleitet. Das …
Wie viel Sprit haben Flugzeuge als Reserve an Bord?

Winter 2017: Die Lieblingsreiseziele der Deutschen

Ischgl, Oberstdorf oder Saalbach: Die Deutschen fahren im Winter eher in die Berge als in den Süden. Der Grund: Sie fahren lieber Ski als sich am Strand zu sonnen.
Winter 2017: Die Lieblingsreiseziele der Deutschen

Kommentare