+
Auf der Welt gibt es 166 verschiedene Währungen.

Balboa, Dirham, Kuna

Damit zahlt die Welt: Die exotischsten Währungen

München - Marder? Kronen? Dong? Keine Allerwelts-Wörter, sondern Geld! Wir stellen Ihnen Währungen rund um die Welt vor. Eine heißt sogar wie ein berühmter Actionstar...

Euro, Dollar, Yen - diese drei weltweiten Leitwährungen dürfte jeder kennen.

Aber womit zahlt man in Tunesien? Welche Währung gilt im Traum-Urlaub auf den Malediven? Und kann ich mit Australien-Dollar auch in den USA bezahlen?

Derzeit sind rund um die Welt 166 Währungen im Umlauf. Eine heißt wie ein berühmter Action-Held aus den 80er Jahren. In Südamerika trägt eine das Echtheitsversprechen bereits im Namen. Und auf der sozialistischen Insel Kuba gelten sogar zwei Zahlungsmittel!

Unser Überblick stellt Ihnen die weltweit wichtigsten und skurrilsten Währungen vor.

Die wichtigsten und exotischsten Währungen der Welt

Die wichtigsten und exotischsten Währungen der Welt

Die skurrilsten Währungssymbole

Die skurrilsten Währungssymbole

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Im Bett liegen und Norwegens Elche sehen

Man kann es sich dort richtig gemütlich machen, im "Elgtårn". Das hohe Gebäude hat bodentiefe Fenster. So ist der direkte Blick in die Natur gleich mitgebucht.
Im Bett liegen und Norwegens Elche sehen

Wie Reisende ihren Urlaub an Dritte abgeben

Wer eine Pauschalreise nicht antreten kann, zahlt oft hohe Storno-Gebühren. Umso besser, wenn jemand aus dem Bekanntenkreis einspringt. Das ist grundsätzlich möglich.
Wie Reisende ihren Urlaub an Dritte abgeben

Jobben und Reisen wird in Australien bald besteuert

Schlechte Nachrichten für alle Backpacker in Australien: Junge Ausländer müssen dort ihre Einkünfte künftig versteuern. Ab 1. Januar werden bei Rucksacktouristen mit …
Jobben und Reisen wird in Australien bald besteuert

Die Tricks der Taschendiebe in der Bahn

Taschendiebe haben meist bestimmte Vorgehensweisen. Reisende sollten deshalb Wertgegenstände immer möglichst nah bei sich tragen. Wer sein Smartphone oder Portemonnaie …
Die Tricks der Taschendiebe in der Bahn

Kommentare