+
"Der Schrei" von Edvard Munch. 

Mit einem Schrei zu Edvard Munch

In diesem Jahr feiert der Maler Edvard Munch seinen 150. Geburtstag. Am Munch-Jahr 2013 in Norwegen können Menschen aus aller Welt ganz einfach mitmachen, und zwar genügt ein Schrei.

Das Bild „Der Schrei“ von Edvard Munch (1863-1944) ist weltberühmt. Um Urlauber für Norwegen und Kunst zu begeistern, hat sich der Tourismusverband Visit Norway ein außergewöhnliches Projekt ausgedacht. Anlässlich des Jubiläums sollen Munch-Fans jetzt den längsten Schrei der Welt produzieren. Im Internet können Menschen aus aller Welt ihren Schrei hochladen. Alle Filme werden dann zu einem langen Schrei zusammengeschnitten, teilt Visit Norway mit.

Das Projekt ist Teil der Feierlichkeiten zum 150. Geburtstag des norwegischen Meisters. Es gibt viele Ausstellungen und andere Veranstaltungen zum Thema, zum Beispiel die Präsentation des neuen Buchs „Der Schrei“ am 7. Februar in Oslo über die Entstehungsgeschichte der Kunstwerkes (Tel.: 040/229 41 50, www.visitnorway.com/de/der-schrei).

Mehr Infos zur Munch Jubiläumsausstellung in Oslo unter www.munch150.no.

dpa

Meistgelesene Artikel

Die besten Reiseziele zum Valentinstag

München - Ein Picknick am Strand oder Cocktails am Lagerfeuer sind die perfekten Zutaten für eine romantische Liebesreise – besonders zum Valentinstag.
Die besten Reiseziele zum Valentinstag

Kreuzfahrt-News: Nach Skandinavien und Rhodos

Wer nach Nordeuropa in See stechen möchte, kann bei Princess Cruises zwischen elf Sommer-Reisen ab Warnemünde wählen. Die Reederei MSC setzt ab 2017 für Touren ab …
Kreuzfahrt-News: Nach Skandinavien und Rhodos

Südafrika zieht wieder mehr deutsche Urlauber an

Die Angst saß tief: Weil in Westafrika Ebola grassierte, buchten Urlauber auch weniger Reisen nach Südafrika und andere Länder südlich der Sahara - obwohl diese nie von …
Südafrika zieht wieder mehr deutsche Urlauber an

GPS-Schnitzeljagd findet in Thüringen zahlreiche Anhänger

Sie tauchen, klettern auf Bäume oder suchen in Höhlen: Schatzsucher spüren per GPS jedes noch so knifflige Versteck auf. Auch in Thüringen machen sich inzwischen immer …
GPS-Schnitzeljagd findet in Thüringen zahlreiche Anhänger