Über 100 Jahre lang wurde im Bergwerk Nuttlar im Sauerland Schiefer abgebaut, jetzt können Höhlentaucher das Stollenlabyrinth erforschen.
+
Über 100 Jahre lang wurde im Bergwerk Nuttlar im Sauerland Schiefer abgebaut, jetzt können Höhlentaucher das Stollenlabyrinth erforschen.

Sauerland

Ehemaliges Bergwerk wird Tauchrevier

Über 100 Jahre lange wurde im Bergwerk Nuttlar im Sauerland Schiefer abgebaut, jetzt können Höhlentaucher das Stollenlabyrinth erforschen.

Das rund zwölf Kilometer lange Bergwerk erlaubt laut Tourismus NRW in Düsseldorf ein Abtauchen bis in 30 Meter Tiefe. Die Taucher finden dabei unter Tage alles so vor, wie die Bergleute es bei der Stilllegung 1985 hinterlassen haben: Unter anderem stehen noch Loren auf den Schienen, im Pausenraum hängen Jacken der Bergleute.

Nach der Stilllegung wurden in dem Bergwerk der Strom und damit auch die Pumpen abgeschaltet, die das ständig eindringende Wasser nach draußen beförderten. Von den fünf Ebenen sind heute die unteren beiden komplett geflutet. Das Bergwerk hat jeweils an den Wochenenden von 9.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet 59 Euro. Mehr Infos zum Tauchen im Bergwerk finden Sie hier.

Höhlen und Grotten: Zehn unterirdische Reiseziele

Höhlen und Grotten: Zehn unterirdische Reiseziele

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ausnahmezustand Türkei: Was das für Urlauber bedeutet

In der Türkei gilt der Ausnahmezustand. Nach dem Putschversuch dürfte die Verunsicherung vieler Touristen nun noch größer werden. Können sie ihren Urlaub kostenlos …
Ausnahmezustand Türkei: Was das für Urlauber bedeutet

Muskau: Waldeisenbahn bekommt neue Strecke

Die historische Waldeisenbahn Muskau rollt künftig auf einer neuen Strecke. Die Gleise liegen, die ersten Probefahrten stehen an. Eisenbahnfans müssen sich aber noch …
Muskau: Waldeisenbahn bekommt neue Strecke

Wasserkuppe in Hessen: Ein Berg für Flug- und Freizeitspaß

Es gibt Berge, die laden nicht gerade zum Verweilen ein. Anders die Wasserkuppe: Hessen höchster Berg in der Rhön strotzt vor lauter Freizeitmöglichkeiten. Besonders …
Wasserkuppe in Hessen: Ein Berg für Flug- und Freizeitspaß

Reiseschecks: Nicht mehr überall akzeptiert

Früher waren Reiseschecks ein gängiges Zahlungsmittel im Urlaub. Mittlerweile ist das anders. Urlauber sollten sich daher vorher informieren, in welchen Ländern …
Reiseschecks: Nicht mehr überall akzeptiert

Kommentare