Der stärkste Eisbrecher der Welt: Die "50 Years of Victory" fährt jetzt doch bis 2018 Touristen bis zum Nordpol.
+
Der stärkste Eisbrecher der Welt: Die "50 Years of Victory" fährt jetzt doch bis 2018 Touristen bis zum Nordpol.

Trip in die Arktis

Eisbrecher und Co.: Neues für Kreuzfahrt-Fans

Der Eisbrecher "50 Years of Victory" bringt Urlauber noch bis 2018 zum Nordpol. Es ist der stärkste Eisbrecher der Welt. Auch die "Sea Spirit" startet in Hamburg zu ihrem ersten Trip in die Arktis.

Nordpol-Kreuzfahrten doch bis 2018 möglich

Kreuzfahrten zum Nordpol sind nun doch bis Sommer 2018 möglich. Die russische Regierung stellt den Eisbrecher "50 Years of Victory" für weitere drei Jahre jeweils einige Wochen der Reederei Poseidon Expeditions zur Verfügung. Das teilte das Unternehmen in Hamburg mit. Das Schiff sollte ursprünglich nicht mehr touristisch genutzt werden und zum letzten Mal im Sommer 2015 zum Nordpol aufbrechen. Die "50 Years of Victory" hat 75 000 PS und bahnt sich ihren Weg durch bis zu drei Meter dickes Eis. Die Expeditionen zum Nordpol sind für die Sommer 2014 und 2015 bereits ausgebucht. Die aufwendige Reise kostet 18.975 Euro.

"Ocean Princess" bald bei Oceania Cruises

Oceania Cruises kauft die "Ocean Princess" und stellt das Kreuzfahrtschiff ab Ende April 2016 unter dem Namen "Sirena" in den Dienst. Das teilte die Reederei mit. Bislang fuhr das Schiff mit Platz für 684 Passagiere für Princess Cruises. Im März 2016 soll es übergeben und dann in Marseille für 40 Millionen US-Dollar umgebaut und an die Standards von Oceania Cruises angepasst werden. Vorbild für das Design soll die "Insignia" sein.

"Sea Spirit" ab Hamburg in Richtung Arktis

Das Kreuzfahrtschiff "Sea Spirit" startet am 18. Mai 2015 ab Hamburg zu seiner ersten Fahrt in den Norden. Die Premierenroute führt über Schottland nach Island, teilte die Reederei Poseidon Expeditions mit. Danach wird das Schiff in polare Gewässer aufbrechen und unter anderem Spitzbergen umrunden. Die "Sea Spirit" bietet Platz für 114 Passagiere und ist nach Angaben der Reederei das kleinste deutschsprachig geführte Expeditionsschiff.

Max Herre singt auf Kreuzfahrten der "Europa 2"

Passagiere von zwei Kreuzfahrten der "Europa 2" bekommen im Frühjahr Max Herre zu hören: Der Musiker gibt mit seinen Kollegen Afrob, Megaloh und Joy Denalane zwei Konzerte auf dem Kreuzfahrtschiff, teilte die Reederei Hapag-Lloyd mit. Die erste Kreuzfahrt mit Konzert startet am 28. Februar 2015 von Salvador in Brasilien und endet in Miami. Die zweite startet am 18. März 2015 in Miami und endet in New York.

MS "Koningsdam" startet 2016 ins Mittelmeer

Die MS "Koningsdam" wird zunächst im Mittelmeer unterwegs sein. Des neue Schiff der Holland America Line sticht am 20. Februar 2016 in See und steuert auf seiner siebentägigen Premierenfahrt Rom, Dubrovnik, Korfu, Katakolon und Neapel an, teilte die Reederei mit. Bis Anfang Mai 2016 werde es sechs zwölftägige Fahrten auf verschiedenen Routen geben. Alle Kreuzfahrten sind ab sofort buchbar. Die MS "Koningsdam" ist das erste Schiff einer neuen Klasse, der sogenannten Pinnacle Class.

Carnival Cruise Lines: Preise ohne Trinkgeld

Carnival Cruise Lines weist die Kreuzfahrt-Preise ab sofort ohne die obligatorischen Trinkgelder aus. Der Kunde solle entscheiden können, ob er die "Tips" schon im Laufe der Reservierung oder erst an Bord begleichen möchte, teilte die amerikanische Reederei mit. Bislang waren die Trinkgelder in allen Preisen enthalten. Carnival Cruise Lines verspricht damit eine größere Vergleichbarkeit: Schließlich veröffentlichten die meisten Mitbewerber ihre Preise ebenfalls ohne Einbeziehung der Trinkgelder.

Hochsee- und Flusskreuzfahrten bei Celebrity Cruises

Die Reederei Celebrity Cruises bietet jetzt kombinierte Hochsee- und Flusskreuzfahrten an. In Zusammenarbeit mit Amras Cruises wurden elf Pakete geschnürt, die Flussreisen auf Donau, Rhein, Rhône und Seine mit Hochseetouren etwa im Mittelmeer oder auf der Ostsee verbinden, so die Reederei. Die Reisen dauern jeweils 16 bis 24 Nächte.

Schaufelrad-Schiff für die Elbe

Croisi Europe baut ein Flusskreuzfahrtschiff mit Schaufelrädern für die Elbe. Das Schiff wird in der Werft von Saint-Nazaire gefertigt und soll 2016 auslaufen, erklärte die Reederei. Bereits ab 2015 soll ein anderer Schaufelraddampfer, die "Loire Princess", auf der Loire unterwegs sein. Dieses Schiff wird 90 Meter lang, 15 Meter breit und drei Decks hoch sein und soll Platz für 96 Passagiere bieten.

Mountainbikes auf der "Europa 2" für Landausflüge

Auf der "Europa 2" gibt es jetzt 14 bordeigene Mountainbikes für Landausflüge. Das teilte die Reederei Hapag-Lloyd Kreuzfahrten mit. Angeboten werden Touren für Anfänger durchs flache Land und anspruchsvollere Routen mit einigen Höhenmetern durch unebenes Gelände. Die geführten Fahrradtouren dauern vier bis fünf Stunden. Die Bikes gibt es in unterschiedlichen Größen.

Neue Fähre für Überfahrt nach Helgoland

Ein neues modernes Schiff übernimmt ab Mai 2015 die Fährverbindung zwischen Cuxhaven und Helgoland. Die Fähre wird mit Erdgas (LNG) betrieben und ist barrierefrei: Alle Decks sind mit Fahrstühlen verbunden, teilte die Reederei Cassen Eils mit. Abfahrt ist jeden Tag um 10.30 Uhr in Cuxhaven.

Star Clippers steuert erstmals Havanna an

Die Reederei Star Clippers baut ihr Kuba-Angebot aus: Das Segelschiff "Star Flyer" steuert in der Saison 2015/16 zum ersten Mal die Hauptstadt Havanna an. Künftig soll es für Kuba vier Routen mit 6 bis 12 Tagen geben, teilte die Reederei mit. Star Clippers hatte Kuba im Februar erstmals ins Programm aufgenommen.

Regal Princess auf Ostsee-Tour

Die Regal Princess geht im Sommer 2015 auf Ostsee-Tour. Start und Ziel des neuen Flaggschiffs der Reederei Princess Cruises liegen in Warnemünde, angelaufen werden das Baltikum, Schweden, Dänemark, Norwegen und Russland. Die Reise ist im neuen Kreuzfahrtkatalog 2015/2016der amerikanischen Reederei enthalten.

dpa/tmn

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neues für Urlauber: Kletterpark auf Segelschiff

Wie ein Seemann: In Rochefort eröffnet ein Hochseilgarten auf einem Segelschiff und die berühmte Fregatte "Hermione" kann besichtigt werden. In der Dominikanischen …
Neues für Urlauber: Kletterpark auf Segelschiff

Notfallübung am Flughafen: Kein Ausgleich für Verspätung

Kommt es durch eine Notfallübung am Flughafen zu einer Verspätung, müssen Fluggäste meist nicht entschädigt werden. Das zeigt ein Urteil aus Rüsselsheim. Die Richter …
Notfallübung am Flughafen: Kein Ausgleich für Verspätung

Reiseschecks: Nicht mehr überall akzeptiert

Früher waren Reiseschecks ein gängiges Zahlungsmittel im Urlaub. Mittlerweile ist das anders. Urlauber sollten sich daher vorher informieren, in welchen Ländern …
Reiseschecks: Nicht mehr überall akzeptiert

Straßensperrungen: Waldbrände in Kalifornien

Waldbrände in Kalifornien verhindern einige Reise-Routen. Wer derzeit in dem US-Bundesstaat unterwegs ist, sollte sich darauf einstellen, dass es auf verschiedenen …
Straßensperrungen: Waldbrände in Kalifornien

Kommentare