Almhütten bieten Urlaub inmitten einer reizvollen Landschaft. Wer eine solche Hütte in den Bergen mieten will, muss ein paar Dinge bedenken - zum Beispiel, dass es vielleicht keinen Handyempfang gibt.
+
Almhütten bieten Urlaub inmitten einer reizvollen Landschaft. Wer eine solche Hütte in den Bergen mieten will, muss ein paar Dinge bedenken - zum Beispiel, dass es vielleicht keinen Handyempfang gibt.

Reisetipps

Urlaub auf der Almhütte: Das sollten Sie wissen

Ob in den Sommerferien oder zu Silvester: Eine Almhütte zu mieten, verspricht Natur pur. Doch die besten Angebote sind schnell vergriffen. Und es gibt eine Menge zu beachten.

Stuttgart - Ob im Sommer in blühenden Tälern oder im Winter romantisch inmitten der verschneiten Berglandschaft: Eine Nacht in einer Almhütte bietet ein besonderes Urlaubserlebnis. Im gesamten Alpenraum lassen sich solche Unterkünfte mieten. Die Zeitschrift "Outdoor" gibt Tipps für den Hüttenurlaub:

Größe und Komfort: Die beiden Faktoren sind für die Auswahl der richtigen Almhütte am wichtigsten. Das Angebot reicht von der spartanischen Hütte mit Plumpsklo ohne Strom und fließendes Wasser bis zum Luxus-Chalet mit Whirlpool.

Region und Lage: Die meisten Almhütten liegen in einer Höhe zwischen 1000 und 2000 Metern. Im Sommer sollten Urlauber keine Hütte in einem Skigebiet wählen - sonst stören Lifte den Ausblick.

Anreise: Am bequemsten ist die Anfahrt mit dem eigenen Auto. Doch gerade in Nationalparks ist das nicht immer möglich. Dann organisiert der Almbesitzer die Weiterfahrt vom Parkplatz - oder die Urlauber müssen den Rest laufen. Am besten vorab informieren.

Übernachtungen: Besonders in den Ferienzeiten oder an Weihnachten und Silvester verlangen die Vermieter oft eine Mindestanzahl an Übernachtungen. Für eine besondere Nacht auf die Alm und am nächsten Tag wieder ins Tal - das geht in diesen Zeiten also häufig nicht. Ratsam ist in jedem Fall eine frühzeitige Reservierung.

Nebenkosten: Zum Grundpreis kommen noch Endreinigung und Kurtaxe hinzu. Beides wird meist vor Ort in bar bezahlt.

Handyempfang: In Zeiten moderner Dauerkommunikation unbedingt zu beachten - nicht auf jeder Hütte gibt es Empfang! Informationen zur Netzabdeckung gibt es unter client0.cellmaps.com.

dpa

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schlechtwetter auf Vorflug: Kein außergewöhnlicher Umstand

Bei mehr als drei Stunden Flug-Verspätung muss die Airline eine Entschädigung zahlen. Es sei denn, es liegen außergewöhnliche Umstände vor. Über einen solchen Fall …
Schlechtwetter auf Vorflug: Kein außergewöhnlicher Umstand

Keltentreffen und Konzerte: Musikalische Sommerevents

Von klassischen Konzerten über Jazz-Sessions bis zu HipHop-Beats hat diesen Sommer alles seinen akustischen Platz im Amsterdamer Concertgebouw. Wer Dudelsackklänge …
Keltentreffen und Konzerte: Musikalische Sommerevents

Kambodscha-Reisende sollten Demonstrationen meiden

Wer durch das südostasiatische Kambodscha reist, sollte beachten, dass es bei den dortigen Demonstrationen auch zu Gewalt kommen kann. Weitere Infos gibt das Auswärtige …
Kambodscha-Reisende sollten Demonstrationen meiden

Reisen in Norwegen: Neue Steuer für Flugreisende

Wer von einem norwegischen Flughafen startet, muss ab dem 1. Juni eine Steuer für Fluggäste bezahlen. Für Kinder unter zwei und Transit-Passagiere gelten aber …
Reisen in Norwegen: Neue Steuer für Flugreisende

Kommentare