+
Tierische Hilfe gegen die Flugangt: Im Bordunterhaltungssystem von British Airways läuft seit kurzem der TV-Kanal „Paws & Relax“, was man in etwa mit „Pfote auflegen und entspannen“ übersetzen könnte.

British Airways und eine tierische Heilmethode

Fliegende Hunde gegen die Angst

München - Tierische Hilfe gegen die Flugangst: Im Bordunterhaltungssystem von British Airways läuft seit kurzem der TV-Kanal „Paws & Relax“, was man in etwa mit „Pfote auflegen und entspannen“ übersetzen könnte.

Dahinter steckt eine wissenschaftliche Erkenntnis: Die lustigen Geschichten aus dem Leben von Hund und Katz’ beruhigen den Fluggast.

Woody Allen hat sie, Matthias Schweighöfer und Justin Bieber, und sogar einige der beinharten Kämpfer auf den Fußballplätzen dieser Welt zeigen beim Abheben vom Rollfeld mehr Nervenflattern als beim Elfmeterschießen. Laut einer aktuellen Umfrage der AachenMünchener Versicherung leidet jeder Vierte an Flug- angst, sieben Prozent der Deutschen steigen deshalb grundsätzlich in keinen Flieger, neun Prozent gaben an, wo immer es möglich ist, eine andere Art des Reisens zu wählen - mit der Bahn, dem Auto oder mit dem Schiff. Mit psychologischer Hilfe kann Aviophobie, so der wissenschaftliche Fachausdruck für Flugangst, bekämpft werden. Aber das kostet Zeit. Und Geld. Die Münchner Agentur Texter & Millott zum Beispiel, die im Auftrag der Lufthansa an allen großen Flughäfen in Deutschland Seminare für entspanntes Fliegen anbietet, verlangt für die zweitägige Wochenend-Veranstaltung 790 Euro, inklusive Gespräch mit einem Piloten, der erklärt, was da oben über den Wolken überhaupt technisch abgeht und den Riesenvogel am Schweben hält. Das ist die eine Seite, der Flugangst zu begegnen. Mit reinen Fakten. So dass am Ende die Ratio siegt und die vielzitierte Erkenntnis manifestiert: „Es ist gefährlicher, im Münchner Großstadtverkehr eine Straße zu überqueren, als im Flugzeug über den Atlantik zu fliegen.“ Richard D’Cruze, Inflight Entertainment Manager bei British Airways, setzt nicht auf Ratio, er setzt auf Emotion. „Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass beim Menschen Herzschlag und Stresslevel sinken, wenn er sich Bilder von niedlichen Tieren anschaut.“ So fliegt auf der Langstrecke jetzt Alfie, der Mops mit und Angelica, der Staffordhire-Mischling, und die süßen schwarzen Katzenkinder aus dem Battersea Tierheim von London flitzen über den Bord-Bildschirm. Positiver Nebeneffekt: man kann während des Flugs über eine Adoption der Tiere nachdenken. Allerdings sollte man sich vorher auf „Paws & Relax“ auch noch die BBC-Dokumentation anschauen, die Wissenschaftler über die nächtlichen Eskapaden der Stubentiger aus dem Dorf Shamley Green in Surrey gedreht haben. Damit man genau weiß was man sich da an Sorgen ums Haustier einholt. Glauben Sie mir: Flugangst ist ein Dreck dagegen!

Christine Hinkofer

Schöner fliegen Mit Angelica

Der kleine pfiffige Staffordshire-Mischling Angelica (im Bild auf dem Arm von Flugbegleiterin Helena Flynn) ist einer der Stars aus dem Bordunterhaltungsprogramm von British Airways. Das Hundemädchen und seine Kollegen aus dem Battersea-Tierheim von London sollen ängstlichen Passagieren das Fliegen erleichtern. Guter Nebeneffekt: Sie machen mit den lustigen Filmen aus ihrem Leben natürlich auch Werbung für sich selbst und animieren Passagiere, den vierbeinigen Reisebegleiter nach Rückkehr aus dem Urlaub vielleicht dort ab- und zu sich nach Hause zu holen.

Was sonst noch hilft gegen die Flugangst

Information

Fakten gegen die Angst sprechen lassen. Wer einmal die Unfallstatistiken im Luftverkehr anschaut, stellt fest, dass das Flugzeug noch immer dass sicherste Reiseverkehrsmittel ist, mit den wenigsten Unfällen und Todesopfern.

Planung

Vor dem Abflug jede Art von Stress vermeiden. Das Haus mit einem ausreichenden Zeitpuffer verlassen, damit die Angst, den Flug zu verpassen, gar nicht erst aufkommt.

Ablenkung

Nicht nur Tierfilme, auch Musik kann ablenken und trägt durch positive Emotion zur Entspannung bei. Vor allem bei Abflug und Landung, die erwiesenermaßen den meisten Stress verursachen, wirkt ein guter Song wahre Wunder. Auch ein Gespräch mit dem Sitznachbarn kann helfen. Oder man hat das Glück, einfach kurz wegzudösen und die kritische Flugphase zu verschlafen.

Platzwahl

Wer zu Flugangst neigt sollte nicht aus dem Fenster schauen, sondern, sich keiner Höhenperspektive aussetzen und auch nicht beobachten, wie sich die Tragflächen scheinbar gefährlich neigen, wenn der Pilot eine Kurve fliegt. Am besten, man sitzt sicher eingebettet in der Mitte des Flugzeugs, möglichst weit vorne, denn da sind die Schwankungen am geringsten.

Verzicht

Ein Glas Wein trägt sicher zur Entspannung bei und hilft auf Nachtflügen auch beim Einschlafen. Zuviel Alkohol und übermäßiges Essen aber belastet den Organismus und ist daher eher schädlich. Bleiben Sie beim Wasser, das hilft dem Organismus, das trockene Flugzeugklima zu bewältigen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vulkanausbruch in Costa Rica kann Reisen beeinträchtigen

Der Turrialba in Costa Rica spukt dieser Tage. Der 3340 Meter hohe Vulkan liegt im Zentrum des mittelamerikanischen Landes, rund 60 Kilometer nördlich von San José. Wer …
Vulkanausbruch in Costa Rica kann Reisen beeinträchtigen

Gute Handgepäckkoffer gibt es ab 100 Euro

Was soll es sein: Hartschalen- und Weichschalenkoffer? Wer sich einen neuen Koffer für das Handgepäck kaufen will, sollte wissen, welche Aspekte ihm wichtig sind. Gute …
Gute Handgepäckkoffer gibt es ab 100 Euro

Das Mittelmeer ist weiter sommerlich warm

Urlauber zieht es derzeit ans Mittelmeer. Dort ist das Wasser noch schön warm. Auch etwas weiter weg, auf den Kanaren und Azoren kann man gemütlich planschen und baden.
Das Mittelmeer ist weiter sommerlich warm

FTI öffnet zehn weitere Labranda-Hotels

Die Reiseveranstalter setzen zunehmend auf eigene Hotelmarken, FTI hat die Labranda-Häuser im Programm. Viele neue dieser Hotels öffnen zur neuen Saison.
FTI öffnet zehn weitere Labranda-Hotels

Kommentare