+
Am Wasser und in luftigen Höhen sind die Pollenbelastungen in der kritischen Frühlings- und Sommerzeit für Allergiker deutlich geringer.

Flucht vor den Pollen

Die besten Reiseziele für Allergiker

Die Augen tränen, die Nase juckt: Allergiegeplagte, die mal wieder richtig frei durchatmen wollen, finden in Zeiten des Pollenflugs Linderung am Meer und in den Bergen.

Am Wasser und in luftigen Höhen sind die Pollenbelastungen in der kritischen Frühlings- und Sommerzeit für Allergiker deutlich geringer. Besonders niedrig ist der Pollenflug beispielsweise auf den Ostfriesischen Inseln wie Borkum, Norderney oder Langeoog. Hier weht der Wind meist vom Meer landeinwärts, so dass kaum Pollen in der Luft sind. 

Heuschnupfen-Alarm: Diese Pollen fliegen 2015 besonders heftig

Zudem ist die Luft dort ähnlich wie auch auf der nordfriesischen Insel Sylt besonders salzhaltig, was sich positiv auf die gereizten Atemwege von Allergikern auswirken kann.

Abhilfe an Küsten und in den Hochgebirgen

Rund 16 Prozent der Deutschen leidet laut Angaben des Deutschen Allergie- und Asthmabundes unter Heuschnupfen. Aufenthalte an den Atlantik- oder Mittelmeerküsten in Spanien, Portugal, Frankreich oder Italien können diesen Geplagten ebenso Abhilfe schaffen wie Reisen ins Hochgebirge. Auch in den Alpenregionen findet man Schutz vor leidigen Blütenpollen wie jenen von Beifuß, Nessel oder Wegerich. Die dortigen Gewächse gehören meist nicht zu den typischen Allergieauslösern. Gleiches gilt übrigens für die Tropenregionen wo die heimischen Gräser naturgemäß kaum vorkommen.

Grundsätzlich gilt also: In Zeiten des Pollenalarms können Allergiker dem lästigen Blütenstaub entkommen und müssen trotzdem nicht auf Sonne und Frischluft verzichten. Eine Übersicht praktischer Reiseziele für Allergiker finden Sie auch in der Bilderstrecke.

Hier können Allergiker entspannen

Hier können Allergiker entspannen

det

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wie Reisende ihren Urlaub an Dritte abgeben

Wer eine Pauschalreise nicht antreten kann, zahlt oft hohe Storno-Gebühren. Umso besser, wenn jemand aus dem Bekanntenkreis einspringt. Das ist grundsätzlich möglich.
Wie Reisende ihren Urlaub an Dritte abgeben

Jobben und Reisen wird in Australien bald besteuert

Schlechte Nachrichten für alle Backpacker in Australien: Junge Ausländer müssen dort ihre Einkünfte künftig versteuern. Ab 1. Januar werden bei Rucksacktouristen mit …
Jobben und Reisen wird in Australien bald besteuert

Die Tricks der Taschendiebe in der Bahn

Taschendiebe haben meist bestimmte Vorgehensweisen. Reisende sollten deshalb Wertgegenstände immer möglichst nah bei sich tragen. Wer sein Smartphone oder Portemonnaie …
Die Tricks der Taschendiebe in der Bahn

Norwegen-Touristen riskieren viel

Die spektakulären Bergregionen in Norwegen locken jedes Jahr Millionen von Touristen an. Dass die Wandertouren auch gefährlich sein können, ist vielen nicht bewusst. …
Norwegen-Touristen riskieren viel

Kommentare