Protest gegen Billigflieger

Streik bei Air France - viele Flüge fallen aus

Paris - Ein Streik der Piloten von Air France dürfte ab Montag zu Flugausfällen führen. Etwa die Hälfte aller Flüge werde gestrichen, sagte am Samstag Air-France-Chef Frederic Gagey im französischen Rundfunk.

Der Protest richtet sich gegen die Konkurrenz des Billigfliegers von Air France, Transavia.

Nach Angaben von Piloten-Gewerkschaften könnte sich der Arbeitskampf im Verlauf der Woche noch verschärfen. Passagiere wurden aufgefordert, umzubuchen. Gagey schätzte die Kosten dieses Streiks, der die ganze Woche dauern könnte, auf zehn bis 15 Millionen Euro.

Die Verhandlungen mit den Pilotengewerkschaften sollen nach Gageys Angaben am Wochenende weitergeführt werden, um doch noch zu einer Lösung zu kommen und den Streik abzuwenden. Allerdings war Gagey entschlossen, die Wachstumspolitik mit dem Ausbau von Transavia fortzusetzen.

Air France steht wie die Lufthansa unter dem Druck von Billiganbietern wie Easyjet, Ryanair und Vueling. Der französisch-niederländische Konzern Air France-KLM will mit den Sparplänen seine jährlichen Kosten um mehr als eine Milliarde Euro senken.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Mallorca macht mobil: Schilder gegen Saufgelage und mehr Polizei

Vor dem erwarteten Rekord-Touristen-Ansturm in diesem Sommer erhöht Mallorca seine Sicherheitsvorkehrungen.
Mallorca macht mobil: Schilder gegen Saufgelage und mehr Polizei

Von Sylt bis Bodensee: Deutsche Badegewässer sind sauber

Ungetrübter Schwimmspaß erwartet Badefreunde im Sommer an den meisten deutschen Flüssen und Seen. Auch ins Mittelmeer können Urlauber vielerorts bedenkenlos hüpfen. Aber …
Von Sylt bis Bodensee: Deutsche Badegewässer sind sauber

Urlaub an der Westküste: Kurkarte soll zum Busticket werden

Wer an den Westküsten Schleswig-Holsteins Urlaub mit Kurkarte macht, hat bald voruassichtlich Grund zur Freude: Mit der Karte soll es in Zukunft auch möglich sein, mit …
Urlaub an der Westküste: Kurkarte soll zum Busticket werden

Mittelmeer erwärmt sich: Badetemperaturen weltweit

Urlauber müssen nun nicht mehr Fernziele ansteuern, um ins warme Meerwasser tauchen zu können. Auch an der türkischen Mittelmerküste ist nun baden ohne Frösteln möglich.
Mittelmeer erwärmt sich: Badetemperaturen weltweit

Kommentare