+
Der Airbus der Fluggesellschaft Germania musste von einem Schlepperfahrzeug aus der Sackgasse heraus und auf die Startbahn gezogen werden

Airbus steckte in Sackgasse fest

Kassel-Calden: Pilot lenkt Airbus in Sackgasse

Kassel - Ein Pilot hat sich mit seinem Airbus auf dem Weg zur Startbahn auf dem neuen Flughafen Kassel-Calden verfahren. Er manövrierte die Maschine, so er am Ende weder vor noch zurück konnte.

Passagiere warten am neuen Flughafen Kassel-Calden (Hessen) nach er Landung auf einen Bus.

Ein Flugzeug der Fluggesellschaft Germania hat sich auf dem Flughafen Kassel-Calden in eine Sackgasse manövriert. Der Flieger war am Mittwochabend in einen falschen Verbindungsweg eingebogen und konnte nicht mehr wenden. Ein Schleppfahrzeug musste das Flugzeug zurück auf die Startbahn schieben, bevor die Maschine abheben konnte, wie eine Flughafen-Sprecherin am Freitag bestätigte. Zuvor hatte bereit das Nachrichtenportal hna.de darüber berichtet.

„Teile des Rollweges sind derzeit noch wegen Restarbeiten gesperrt“, sagte Flughafen-Chefin Maria Anna Muller. Die Sperrung sei der Crew des Germania-Fluges bekanntgewesen, eine Gefahr habe nicht bestanden. Der 271 Millionen Euro teure Regionalflughafen in Nordhessen war Anfang April eröffnet worden - begleitet von Kritik, vor allem wegen der Kosten.

Sommerurlaub: Die Top Flugziele der Deutschen

Sommerurlaub: Die Top Flugziele der Deutschen

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vulkanausbruch in Costa Rica kann Reisen beeinträchtigen

Der Turrialba in Costa Rica spukt dieser Tage. Der 3340 Meter hohe Vulkan liegt im Zentrum des mittelamerikanischen Landes, rund 60 Kilometer nördlich von San José. Wer …
Vulkanausbruch in Costa Rica kann Reisen beeinträchtigen

Gute Handgepäckkoffer gibt es ab 100 Euro

Was soll es sein: Hartschalen- und Weichschalenkoffer? Wer sich einen neuen Koffer für das Handgepäck kaufen will, sollte wissen, welche Aspekte ihm wichtig sind. Gute …
Gute Handgepäckkoffer gibt es ab 100 Euro

Das Mittelmeer ist weiter sommerlich warm

Urlauber zieht es derzeit ans Mittelmeer. Dort ist das Wasser noch schön warm. Auch etwas weiter weg, auf den Kanaren und Azoren kann man gemütlich planschen und baden.
Das Mittelmeer ist weiter sommerlich warm

FTI öffnet zehn weitere Labranda-Hotels

Die Reiseveranstalter setzen zunehmend auf eigene Hotelmarken, FTI hat die Labranda-Häuser im Programm. Viele neue dieser Hotels öffnen zur neuen Saison.
FTI öffnet zehn weitere Labranda-Hotels

Kommentare