Geburt über den Wolken

Frau bekommt Baby auf Langstreckenflug

Eriwan - Geburt über den Wolken: Rund zwei Stunden vor Ankuft in Armenien setzten bei einer 31-jährigen Frau auf einem Langstreckenflug von Sibirien die Wehen ein.

Auf einem Flug von Sibirien nach Armenien hat eine Frau ein Kind zur Welt gebracht. Die Wehen hätten rund zwei Stunden vor der Ankunft in Eriwan eingesetzt berichtete die Crew der Fluggesellschaft Armavia am Samstag. Das Neugeborene sei gesund, hieß es.

Die Flugbegleiterin Asmik Gevondyan sagte, sie habe bemerkt, dass die 31-jährige Frau in den Wehen liege und habe die Entbindung organisiert. „Unsere ganze Mannschaft hat bei der Geburt geholfen“, sagte sie. Die Mutter nannte ihr erstgeborenes Kind daraufhin Asmik, wie das armenische Fernsehen berichtete.

dapd

Kurioses zwischen Himmel und Erde

Kurioses zwischen Himmel und Erde

Meistgelesene Artikel

Flughafen Halle/Leipzig vom Intercity-Netz abgekoppelt

Bahnkunden werden künftig nicht mehr mit dem Intercity zum Flughafen Halle/Leipzig gebracht. Da es in der Vergangenheit häufig zu Verspätungen und technischen Pannen des …
Flughafen Halle/Leipzig vom Intercity-Netz abgekoppelt

Rekord für Tourismus in Bayern

München - 2015 war erneut ein Rekordjahr für Bayern in Sachen Tourismus. Das gab Wirtschaftsministerin Ilse Aigner in München bekannt. Nur russische Gäste kommen …
Rekord für Tourismus in Bayern

Stiftung Warentest: Das taugen die 19-Euro-Tickets der Bahn

Berlin - Im Wett­streit mit der Fernbus-Konkurrenz geht die Deutsche Bahn mit den 19-Euro-Tickets in die Preis-Offensive. Stiftung Warentest hat untersucht, was dahinter …
Stiftung Warentest: Das taugen die 19-Euro-Tickets der Bahn

Leichtes Gästeplus in Griechenland trotz Krisen

Das Drama um eine mögliche Staatspleite hat vergangenen Sommer die Urlaubssaison in Griechenland bestimmt. Diese Krise scheint vergessen - doch jetzt dreht sich alles um …
Leichtes Gästeplus in Griechenland trotz Krisen

Kommentare