Geburt über den Wolken

Frau bekommt Baby auf Langstreckenflug

Eriwan - Geburt über den Wolken: Rund zwei Stunden vor Ankuft in Armenien setzten bei einer 31-jährigen Frau auf einem Langstreckenflug von Sibirien die Wehen ein.

Auf einem Flug von Sibirien nach Armenien hat eine Frau ein Kind zur Welt gebracht. Die Wehen hätten rund zwei Stunden vor der Ankunft in Eriwan eingesetzt berichtete die Crew der Fluggesellschaft Armavia am Samstag. Das Neugeborene sei gesund, hieß es.

Die Flugbegleiterin Asmik Gevondyan sagte, sie habe bemerkt, dass die 31-jährige Frau in den Wehen liege und habe die Entbindung organisiert. „Unsere ganze Mannschaft hat bei der Geburt geholfen“, sagte sie. Die Mutter nannte ihr erstgeborenes Kind daraufhin Asmik, wie das armenische Fernsehen berichtete.

dapd

Kurioses zwischen Himmel und Erde

Kurioses zwischen Himmel und Erde

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wie Reisende ihren Urlaub an Dritte abgeben

Wer eine Pauschalreise nicht antreten kann, zahlt oft hohe Storno-Gebühren. Umso besser, wenn jemand aus dem Bekanntenkreis einspringt. Das ist grundsätzlich möglich.
Wie Reisende ihren Urlaub an Dritte abgeben

Jobben und Reisen wird in Australien bald besteuert

Schlechte Nachrichten für alle Backpacker in Australien: Junge Ausländer müssen dort ihre Einkünfte künftig versteuern. Ab 1. Januar werden bei Rucksacktouristen mit …
Jobben und Reisen wird in Australien bald besteuert

Die Tricks der Taschendiebe in der Bahn

Taschendiebe haben meist bestimmte Vorgehensweisen. Reisende sollten deshalb Wertgegenstände immer möglichst nah bei sich tragen. Wer sein Smartphone oder Portemonnaie …
Die Tricks der Taschendiebe in der Bahn

Norwegen-Touristen riskieren viel

Die spektakulären Bergregionen in Norwegen locken jedes Jahr Millionen von Touristen an. Dass die Wandertouren auch gefährlich sein können, ist vielen nicht bewusst. …
Norwegen-Touristen riskieren viel

Kommentare