+
Damit das Langlaufen nicht zur Tortur wird, sollten Ski und Stöcke die richtige Länge haben.

Körpergröße und Gewicht

So finden Sie den richtigen Langlaufski

Wenn die Ausrüstung nicht passt, ist die Freude an der Langlauf-Tour schnell dahin. Es geht nur mühsam voran, und eine optimale Körperhaltung ist auch nicht möglich.

Bei Langlauf-Ski gibt es zwei Arten: den Klassik- und den Skating-Ski. Bei der Wahl kommt es auf Körpergröße und Gewicht an.

Ein eher schwerer Sportler rechnet die Körpergröße etwa plus 20 Zentimeter oder 5 Zentimeter, ein normalgewichtiger Sportler plus 0 Zentimeter und ein leichter minus 5 Zentimeter beim Klassik-Ski, erklärt der Deutsche Skiverband (DSV). Beim Skating-Ski wird die Körpergröße entweder plus 10, 5 oder 0 Zentimeter oder minus 5 genommen. Die Schuhe sind nicht kompatibel zwischen den beiden unterschiedlichen Bindungssystemen.

Die Wahl der Stöcke hängt von der Technik ab. Als Faustregel gilt: Bei der klassischen Technik die Körpergröße mal 0,85 multiplizieren, bei der Skating-Technik die Körpergröße mal 0,9. Die Schlaufe am Stock muss sich individuell anpassen lassen. Damit es auf der Loipe nicht zu holprig vorangeht, gilt es noch, die Ski zu wachsen. Gleitwachs gibt es als Heiß- oder Kaltwachs. Wichtig ist, das Wachsen von der Witterung abhängig zu machen. Die entsprechende Angabe ist auf der Verpackung zu finden. Der DSV rät, etwa zwei verschiedene Wachse mit großer Temperaturspanne zu haben. In der klassischen Disziplin gibt es außerdem Steigwachs - es sorgt dafür, dass sich der Sportler besser nach vorne abstoßen kann.

dpa/tmn

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Skifahren: Ski-Pässe und Dauerkarten

Wintersportbegeisterte dürfen sich auf die kommende Saison freuen. Einheitliche Pistenpässe und die Anerkennung von Ski-Saisonkarten erleichtern den Rodlern die …
Skifahren: Ski-Pässe und Dauerkarten

Von Handtuch bis Stereoanlage: Was Hotelgäste am liebsten stehlen

Was in Hotelzimmern steht, ist Eigentum des Gastgebers. Doch viele Gäste nehmen das nicht so genau. Auch und gerade in Luxushäusern wird gestohlen, was nicht niet- und …
Von Handtuch bis Stereoanlage: Was Hotelgäste am liebsten stehlen

Prospekte reichen nicht: Wo Tourismus funktioniert

Der Deutschlandtourismus läuft, aber nicht in allen Ecken der Republik. Touristiker sagen, manche Regionen müssten sich besser vermarkten - und weg vom "Kirchturmdenken".
Prospekte reichen nicht: Wo Tourismus funktioniert

Ferienziele: Wie politisch ist der Urlauber?

Flüchtlingskrise, Terror, ein zunehmend autokratischer Präsident Erdogan in der Türkei: Die Weltpolitik bewegt die Menschen, der Ton ist scharf geworden. Bleibt der …
Ferienziele: Wie politisch ist der Urlauber?

Kommentare