+
Der Flughafen in Quito gilt als einer der gefährlichsten in Lateinamerika.

Gänsehaut vor der Landung

Gefährlicher Flughafen von Quito macht dicht 

Der Flughafen in Quito gilt als einer der gefährlichsten in Lateinamerika. Selbst erfahrene Piloten war der Mariscal Sucre International Airport nicht ganz geheuer. Jetzt wird er geschlossen.

Am Dienstagabend schließt der berüchtigte Flughafen in der ecuadorianischen Hauptstadt Quito für immer. Am Mittwochmorgen öffnet einige Kilometer entfernt im Ortsteil Tabalea der neue Airport, teilt die deutsche Repräsentanz von Ecuador in Frankfurt am Main mit. 

Nervenkitzel auch für Passagiere

Der Mariscal Sucre International Airport ist seit 1960 in Betrieb. Piloten fürchten die abschüssige Landebahn der ecuadorianischen Hauptstadt seit langem. Dazu erschwert ein aktiver Vulkan den Anflug. Am 9. November 2007 kam sogar ein Flugzeug der Airline Iberia von der Landebahn in Quito, Ecuador, ab.

Am neuen Flughafen werde für Reisende eine höhere Abfluggebühr fällig. Bislang lag sie für internationale Flüge bei etwas weniger als 41 US-Dollar (knapp 31 Euro). Der neue Flughafen erhebt knapp 55 US-Dollar (41 Euro). Die neue Landebahn ist 4100 Meter lang. Damit würden auch Transatlantikflüge möglich. Das derzeitige Flughafengelände soll zu einer Grünanlage mit Badestränden, Radwegen, Laufstrecken, Liegewiesen und Sportfeldern umgestaltet werden.

Die zehn gefährlichsten Flughäfen der Welt

Die zehn gefährlichsten Flughäfen der Welt

dpa

Meistgelesene Artikel

"Sachma ketir" - Sechs Fakten zum Verkehrschaos in Kairo

Sicherheitsgurt? Ampeln? Spielen im Straßenverkehr in Ägyptens Hauptstadt Kairo keine große Rolle. Dafür aber eine möglichst laute Hupe. Und viel Geduld.
"Sachma ketir" - Sechs Fakten zum Verkehrschaos in Kairo

Neuer Skywalk im Berner Oberland öffnet im Juli

Blick über die Wolken in schwindelnder Höhe: Ein neuer Skywalk eröffnet im Berner Oberland öffnet im Juli.
Neuer Skywalk im Berner Oberland öffnet im Juli

Gefährdung durch Terrorismus in Italien: Alternative Urlaubsländer

Das Auswärtige Amt gibt auf seiner Website konkrete Sicherheitshinweise für den Urlaub in Italien. Das beunruhigt derzeit viele Italien-Reisende. Für sie gibt …
Gefährdung durch Terrorismus in Italien: Alternative Urlaubsländer

Schwimmende Meeresaustellung in Kiel gestartet

Geballtes Wissen im Schiffsbauch: Die "MS Wissenschaft" tourt mit der Ausstellung "Meere und Ozeane" durch Deutschland. Nach dem Auftakt in Kiel sind 32 weitere Städte …
Schwimmende Meeresaustellung in Kiel gestartet

Kommentare