+
Eine Germanwings-Maschine musste am Dienstag evakuiert werden.

Keine Verletzten

Rauch: Germanwings-Maschine bleibt am Boden

Köln/Bonn - Wegen Rauchentwicklung an Bord ist am Köln/Bonner Flughafen eine Maschine von Germanwings geräumt worden. 41 Passagiere und 5 Crewmitglieder mussten wieder aussteigen.

Verletzt wurde nach Angaben eines Unternehmenssprechers niemand. Crew-Mitglieder und Passagiere hatten nach dem Einsteigen im hinteren Kabinenbereich weißen Rauch entdeckt. Die Flughafen-Feuerwehr rückte aus, wie ein Airport-Sprecher sagte. Der Airbus A319 sollte Richtung Mailand starten. Für den Flug wurde eine Ersatzmaschine eingesetzt.

Das sind die sichersten Fluglinien der Welt

Das sind die sichersten Fluglinien der Welt

Erst im Herbst war die Fluggesellschaft Germanwings in die Schlagzeilen geraten, als bekanntgeworden war, dass Piloten einer Maschine im Jahr 2010 wegen giftiger Dämpfe im Cockpit fast ohnmächtig geworden wären. Seitdem hatten sich Störungsmeldungen zum Thema Ölgeruch in der deutschen Luftfahrt gehäuft.

dpa

Meistgelesene Artikel

Zika-Risiko: Rückkehrer sollen Kondome benutzen

Wer nach Mittel- und Südamerika reist, riskiert eine Zika-Infektion. Da das Virus nicht nur durch Mücken, sondern auch sexuell übertragen werden kann, rät die …
Zika-Risiko: Rückkehrer sollen Kondome benutzen

Per Bahn und Bus: Seenplatte lädt zum "Ansommern" ein

Adler beobachten, Wassersport, Musik, Radeln und Wandern im Buchenwald: Die Mecklenburgische Seenplatte lockt mit vielen Attraktionen. Aber noch kommen viele Gäste nur …
Per Bahn und Bus: Seenplatte lädt zum "Ansommern" ein

Frankreich und Belgien: Streiks behindern Bahnverkehr

In Frankreich und Belgien wird gestreikt. Während in Franreich der gesamte Verkehrssektor betroffen ist, traten im Nachbarland vor allem die Eisenbahner in den Ausstand. …
Frankreich und Belgien: Streiks behindern Bahnverkehr

Schlechtwetter auf Vorflug: Kein außergewöhnlicher Umstand

Bei mehr als drei Stunden Flug-Verspätung muss die Airline eine Entschädigung zahlen. Es sei denn, es liegen außergewöhnliche Umstände vor. Über einen solchen Fall …
Schlechtwetter auf Vorflug: Kein außergewöhnlicher Umstand

Kommentare