AirAisia
+
Bei AirAisia sorgt eine Grippe für Pilotennotstand.

Chaos bei Flugplänen

Grippe legt ein Dutzend AirAsia-Piloten flach

Kuala Lumpur - Eine Grippewelle hat ein Dutzend Piloten des asiatischen Billigfliegers AirAsia erwischt und die Flugpläne der Airline durcheinandergewirbelt.

Zahlreiche Flüge mussten verschoben oder storniert werden. „Alle Gäste wurden informiert, und wir bieten ihnen die nötige Unterstützung“, teilte die Fluggesellschaft am Mittwoch in der malaysischen Hauptstadt Kuala Lumpur mit.

Montag und Dienstag seien Hunderte Passagiere in Kuala Lumpur gestrandet, schrieb die Zeitung „New Straits Times“. Einige mussten im Flughafen auf dem Fußboden übernachten. AirAsia-Chef Tony Fernandes sagte der Zeitung, zwölf Piloten hätten sich mit Grippe krank gemeldet. Am Mittwoch normalisierte sich der Betrieb nach Angaben der Airline.

Grippe-Saison: Wie gut wirkt der Impfstoff?

dpa

Meistgelesene Artikel

Staus aufgrund von Ferienende und Feiertag

Fronleichnam beschert einigen Bundesländern ein verlängertes Wochenende und lockt viele Kurzurlauber auf die Straßen. Außerdem enden in Baden-Württemberg und Bayern die …
Staus aufgrund von Ferienende und Feiertag

In Berlin: Städter gehen auf "Baumsalat-Tour"

Die "Stadt ist dein Garten" - das findet die Berliner Initiative "Mundraub". Sie bietet Touren durch das Grün von Berlin an.
In Berlin: Städter gehen auf "Baumsalat-Tour"

Was bedeutet Last-Minute-Urlaub?

Bei "Last-Minute-Urlaub" denkt man vor allem an spontane Reisen zu günstigen Preisen. Aber was erwartet Urlauber bei solchen Angeboten wirklich? Auskunft gibt eine …
Was bedeutet Last-Minute-Urlaub?

Nach über 80 Jahren: "Geheimer Teil des Central Parks" wieder zugänglich

New York - Seit fast 150 Jahren lieben die New Yorker ihren Central Park - aber ein kleiner Teil davon war seit den 1930er Jahren abgeriegelt.
Nach über 80 Jahren: "Geheimer Teil des Central Parks" wieder zugänglich

Kommentare