Wer seine Reise nach Mallorca online bucht, sollte verschiedene Anbieter prüfen. Laut der Zeitschrift "Computer Bild" ergab sich in einem Fall eine Preisdifferenz von 1042 Euro. Foto: Patrick Seeger
+
Wer seine Reise nach Mallorca online bucht, sollte verschiedene Anbieter prüfen. Laut der Zeitschrift "Computer Bild" ergab sich in einem Fall eine Preisdifferenz von 1042 Euro.

Große Preisunterschiede bei Online-Reiseangeboten

Es lohnt sich die Angebote von Online-Reiseportalen zu vergleichen. Denn für die gleiche Leistung wird woanders oft mehr Geld verlangt. Tester fanden heraus, dass die Preise etwa bei Mallorca-Reisen bis zu 1000 Euro voneinander abweichen können.

Urlaubsziel, Hotelklasse und Zimmerkategorie sind gleich - und trotzdem wird eine Reise im Internet zu deutlich unterschiedlichen Preisen angeboten. Die Differenz zwischen dem günstigsten und teuersten Angebot beträgt oft mehrere hundert Euro, ergab ein Test der Zeitschrift "Computer Bild".

In einem Fall lagen knapp 3700 Euro zwischen dem niedrigsten und dem höchsten Preis. Getestet wurden die Angebote für drei Reisegruppen in acht verschiedenen Ländern auf zwölf Reise-Webseiten. Darunter waren die Online-Reisebüros etwa von Thomas Cook, Neckermann und Tui, aber auch Reisesuchmaschinen wie Holiday Check, Travel24 und Opodo.

Große Preisunterschiede zeigten sich bei vielen beliebten Reisezielen der Deutschen: So lag die maximale Differenz für einen Urlaub auf Mallorca für zwei Erwachsene (mindestens vier Sterne, Doppelzimmer, Halbpension, Abflughafen im Westen, Transfer) bei 1042 Euro. Im tunesischen Djerba lag der Unterschied bei 809 Euro, in Hurghada am Roten Meer in Ägypten immerhin noch bei 391 Euro. Die Angebote für zwei Erwachsene und zwei Kinder lagen meist noch weiter auseinander.

Die Tester raten, die anvisierte Traumreise auf der Seite eines einzelnen Anbieters immer noch auf den Seiten anderer Veranstalter oder Reisevermittler zu prüfen. Möglicherweise findet sich dort für die identische Reise ein deutlich günstigerer Preis.

dpa/tmn

Meistgelesene Artikel

Von Sylt bis Bodensee: deutsche Badegewässer sind sauber

Ungetrübter Schwimmspaß erwartet Badefreunde im Sommer an den meisten deutschen Flüssen und Seen. Auch ins Mittelmeer können Urlauber vielerorts bedenkenlos hüpfen. Aber …
Von Sylt bis Bodensee: deutsche Badegewässer sind sauber

Mittelmeer erwärmt sich: Badetemperaturen weltweit

Urlauber müssen nun nicht mehr Fernziele ansteuern, um ins warme Meerwasser tauchen zu können. Auch an der türkischen Mittelmerküste ist nun baden ohne Frösteln möglich.
Mittelmeer erwärmt sich: Badetemperaturen weltweit

Touris zerstören Natur: Thailand sperrt Insel für Besucher

Thailand hat den Zugang zu der Insel Tachai im Similan Nationalpark nordwestlich von Phuket aus Umweltschutzgründen gesperrt. Die Natur müsse sich ungestört erholen.
Touris zerstören Natur: Thailand sperrt Insel für Besucher

Sommerliche Reisetipps: Blaues Blut, Weltmusik und Bier

Das unterfränkischen Bad Kissingen feiert die Entdeckung seiner Heilquelle - mit historischen Gästen. Im südfranzösischen Arles treffen sich 200 Musiker. Und in …
Sommerliche Reisetipps: Blaues Blut, Weltmusik und Bier

Kommentare