Ein Weißer Hai schwimmt im Monterey Bay Aquarium in San Francisco.
+
Ein Weißer Hai schwimmt im Monterey Bay Aquarium in San Francisco.

Alptraum im Paradies

Hai-Angriff! Was Urlauber tun sollten

Die Gefahr eines Hai-Angriffs ist für Menschen sehr gering. Weltweit wurden letztes Jahr 80 Attacken auf Schwimmern und Surfer registriert. Doch was soll man tun, wenn man einem Hai begegnet?

Schwimmer sollten im Meer ihre Umgebung im Auge behalten, um auf einen neugierigen Hai frühzeitig reagieren zu können. „Der wichtigste Tipp ist, eine Schwimmbrille aufzusetzen“, sagt Hai-Experte Gerhard Wegner, Präsident des Vereins Sharkproject International in Offenbach.

Im Fall des Falles sollte der Schwimmer ruhigbleiben, den Hai beobachten und sich auf ihn zubewegen. Das mache dem Hai klar, dass es sich nicht um eine Beute handelt. Er drehe dann fast immer ab, sagt Wegner. „Es gibt nichts Schlimmeres, als nicht zu wissen, was unter der Wasseroberfläche passiert“.

Der Haiangriff auf eine deutsche Schnorchlerin vor Hawaii am Mittwoch sei ihm unerklärlich. Schließlich habe die Frau eine Taucherbrille getragen und hätte das Tier frühzeitig bemerken müssen. Die 20-Jährige verlor nach Medienberichten ihren rechten Arm und sei zunächst bewusstlos gewesen.

Das Risiko von einem Hai getötet zu werden, sei statistisch äußerst gering, sagte Wegner. „Das ändert nichts an unserer genetischen Grundangst vor Haien.“ Jährlich würden nur vier bis sechs Menschen durch Haibisse sterben. Zum Vergleich: Bei Unfällen mit Getränkeautomaten gebe es allein in den USA rund 15 Tote pro Jahr.

Weltweit ereigneten sich nach Angaben der Universität von Florida im vergangenen Jahr 80 Zusammenstöße von Menschen und Haien, bei denen das Tier nicht absichtlich gereizt worden war. Die meisten Zwischenfälle gebe es an den Küsten Floridas, Australiens, in Südafrika und auf Hawaii.

Die gefährlichsten Strände der Welt

Die gefährlichsten Strände der Welt

dpa

Meistgelesene Artikel

Touris zerstören Natur: Thailand sperrt Insel für Besucher

Thailand hat den Zugang zu der Insel Tachai im Similan Nationalpark nordwestlich von Phuket aus Umweltschutzgründen gesperrt. Die Natur müsse sich ungestört erholen.
Touris zerstören Natur: Thailand sperrt Insel für Besucher

Sommerliche Reisetipps: Blaues Blut, Weltmusik und Bier

Das unterfränkischen Bad Kissingen feiert die Entdeckung seiner Heilquelle - mit historischen Gästen. Im südfranzösischen Arles treffen sich 200 Musiker. Und in …
Sommerliche Reisetipps: Blaues Blut, Weltmusik und Bier

Warum es keine Hotelzimmer mit der Nummer 420 gibt

Viele Mythen ranken sich um Zahlen - So gibt es beispielsweise wenige Hotelzimmer mit der Nummer 13. Aber was hat es mit der Zahl 420 auf sich?
Warum es keine Hotelzimmer mit der Nummer 420 gibt

Reisetipps: Eurobike Festival und Klettercamp für Frauen

Fahrräder, historische Waffen und steile Felswände: Damit möchten Ferienorte in Deutschland, Belgien und Österreich Urlauber anlocken. Dabei hat jedes der Sommer-Events …
Reisetipps: Eurobike Festival und Klettercamp für Frauen

Kommentare