+
Starker Schneefall beeinträchtigt zahlreiche Straßen und Autobahnen.

Zahlreiche Verletzte

Starker Schneefall in der Schweiz

Heftige Schneefälle haben auf Schweizer Straßen und Autobahnen zu Dutzenden Unfällen mit mehreren Verletzten geführt.

Auch der Bahnverkehr wurde durch stürmisches Winterwetter in der Nacht zum Dienstag erheblich beeinträchtigt. Unter anderem musste die bei Touristen beliebte Alpenstrecke des „Glacier Express“ an der Kantonsgrenze zwischen Uri und Graubünden unterbrochen werden.

In den Alpen bleiben mehrere Passstrecken bis auf weiteres gesperrt, darunter die Autoverladung am Oberalppass zwischen Andermatt (Uri) und Sedrun (Graubünden). Die meisten anderen Bahnverbindungen seien jedoch offen. Trotz des Wintereinbruchs sei es nicht zu größeren Verspätungen gekommen, teilten die Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) mit.

Blitzeis & Co.: Das ABC der Winterglätte

Blitzeis & Co.: Das ABC der Winterglätte

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vogelbeobachtung: Neue Route in Costa Rica

Tolle Nachrichten für Vogelfreunde: Im zentralamerikanischen Costa Rica gibt es eine neue Route mit Beobachtungspunkten. Und auf diesen Routen sind nicht nur die Vögel …
Vogelbeobachtung: Neue Route in Costa Rica

Anschlag in Istanbul: Das müssen Türkei-Urlauber jetzt wissen

Die Türkei kommt nicht zur Ruhe - erneut hat ein Anschlag Istanbul erschüttert. Welche Rechte haben Urlauber jetzt, die eine Reise in die Türkei geplant haben?
Anschlag in Istanbul: Das müssen Türkei-Urlauber jetzt wissen

Veranstalter: Istanbul-Reise kostenlos stornieren

Das Auswärtige Amt aktualisierte seine Reise- und Sicherheitshinweise für die Türkei. Und einige fragen sich, ob sie ihren geplanten Türkei-Urlaub stornieren.
Veranstalter: Istanbul-Reise kostenlos stornieren

Wassertemperaturen weltweit: Wo man derzeit gut baden kann

Die Wassertemperaturen hierzulande steigen langsam an. Das bedeutet für Urlauber angenehmeres Baden an deutschen Küsten.
Wassertemperaturen weltweit: Wo man derzeit gut baden kann

Kommentare