Horror im Hotel: Python beißt Angestellten

Amsterdam  - Tierischer Schreck: Ein Königspython hat in einem Hotel im niederländischen Groningen für Wirbel gesorgt. Ein Angestellter hat die Schlange in einem Karton gefunden. Pech für ihn.

Die etwa einen halben Meter lange Würgeschlange war in einem herrenlosen Karton und biss einen Angestellten in den Daumen, als dieser die Schachtel öffnete, wie die Zeitung „Algemeen Dagblad“ am Montag online berichtete.

Ratte an Bord! Die 10 tierischsten Flugpassagiere

Ratte an Bord! Die 10 tierischsten Flugpassagiere

Diese Art Schlangen ist zwar nicht giftig, der Mann musste wegen der Wunde aber dennoch im Krankenhaus behandelt werden. Die Polizei fahndet nun nach dem Besitzer des Tieres, das bis auf weiteres in einen Zoo gebracht wurde. Die in West- und Zentralafrika weit verbreiteten Königspythons werden oftmals von Privatleuten in Terrarien gehalten.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fränkischen Schweiz: Neuer Wanderweg zur Braukultur

Wer Lust hat, den ganzen Tag zu gehen, ist beim Wandern richtig. Jetzt gibt es in der Fränkischen Schweiz eine neue Route. Die führt von Brauerei zu Brauerei.
Fränkischen Schweiz: Neuer Wanderweg zur Braukultur

Großbritannien per Bahn: Interrail auch nach Brexit möglich

Wer eine Bahnreise quer durch Großbritannien geplant hat, kann dafür weiterhin das Interrail-Angebot nutzen. Daran ändert auch das Brexit-Referendum nichts.
Großbritannien per Bahn: Interrail auch nach Brexit möglich

Frust und Preissenkungen: Türkei-Tourismus lebt von Hoffnung

Die Türkei und der Tourismus - lange Zeit waren sie perfekte Partner. Dann aber häuften sich die Negativschlagzeilen. Nun bleiben die Urlauber aus, die Hoteliers und …
Frust und Preissenkungen: Türkei-Tourismus lebt von Hoffnung

Neues von Thomas Cook: Premium-Fokus und Fernziele

Der Reiseveranstalter Thomas Cook geht mit der neuen Marke Thomas Cook Signature in den kommenden Winter - und will damit ein reiner Premiumanbieter werden. Was können …
Neues von Thomas Cook: Premium-Fokus und Fernziele

Kommentare