Urlauber am Strand von Arenal auf der Mittelmeerinsel Mallorca. Foto: Julian Stratenschulte
+
Urlauber am Strand von Arenal auf der Mittelmeerinsel Mallorca. Foto: Julian Stratenschulte

Hoteliers auf Mallorca wollen für Touristensteuer aufkommen

Vor gut einem Jahrzehnt mussten Mallorca-Urlauber schon einmal eine Abgabe zahlen. Die von der Reisebranche heftig bekämpfte Taxe blieb nur anderthalb Jahre in Kraft. Nun soll eine Neuauflage kommen.

Palma de Mallorca (dpa) - Viele Hoteliers auf Mallorca wollen die geplante Touristensteuer laut einem Medienbericht in diesem Jahr noch nicht auf die Urlauber umlegen. Wie die Zeitung "Ultima Hora" berichtete, will die große Mehrheit der Hotelbesitzer zunächst selbst für die Abgabe aufkommen.

Der Hoteliersverband FEHM relativierte den Bericht jedoch. "Eine Entscheidung ist noch nicht gefallen", sagte die Verbandspräsidentin Inmaculada Benito. Zuerst müsse abgewartet werden, wie die genauen Bestimmungen der geplanten Regelung aussehen.

Die Regionalregierung der Balearen will die Steuer zu Beginn der Hauptsaison auf Mallorca, Menorca, Ibiza und Formentera einführen. Die Taxe soll - abhängig von der Art der Unterkunft und der Reisezeit - zwischen 0,25 und 2 Euro pro Nacht und pro Person kosten. Das Regionalparlament hat die Regelung aber noch nicht verabschiedet.

Nach Informationen der Zeitung wollen die Hoteliers die Taxe zunächst aus eigener Tasche bezahlen, weil die Steuer in den Verhandlungen mit den Reiseunternehmen über die Zimmerpreise für 2016 noch nicht berücksichtigt worden sei.

Die Tourismusbranche auf den spanischen Ferieninseln ist gegen die Einführung der Steuer.

Bericht in Ultima Hora

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mallorca macht mobil: Schilder gegen Saufgelage und mehr Polizei

Vor dem erwarteten Rekord-Touristen-Ansturm in diesem Sommer erhöht Mallorca seine Sicherheitsvorkehrungen.
Mallorca macht mobil: Schilder gegen Saufgelage und mehr Polizei

Von Sylt bis Bodensee: Deutsche Badegewässer sind sauber

Ungetrübter Schwimmspaß erwartet Badefreunde im Sommer an den meisten deutschen Flüssen und Seen. Auch ins Mittelmeer können Urlauber vielerorts bedenkenlos hüpfen. Aber …
Von Sylt bis Bodensee: Deutsche Badegewässer sind sauber

Urlaub an der Westküste: Kurkarte soll zum Busticket werden

Wer an den Westküsten Schleswig-Holsteins Urlaub mit Kurkarte macht, hat bald voruassichtlich Grund zur Freude: Mit der Karte soll es in Zukunft auch möglich sein, mit …
Urlaub an der Westküste: Kurkarte soll zum Busticket werden

Mittelmeer erwärmt sich: Badetemperaturen weltweit

Urlauber müssen nun nicht mehr Fernziele ansteuern, um ins warme Meerwasser tauchen zu können. Auch an der türkischen Mittelmerküste ist nun baden ohne Frösteln möglich.
Mittelmeer erwärmt sich: Badetemperaturen weltweit

Kommentare