+
Die Scheich-Zayid-Moschee ist die Hauptattraktion von Abu Dhabi. Das Emirat bekommt in jüngerer Zeit immer mehr Besucher. Foto: Bernd von Jutrczenka

In den Emiraten steigen die Gästezahlen weiter an

Die arabischen Emirate werden bei Urlaubern immer beliebter. Allein Dubai verbuchte im vergangenem Jahr 14,2 Millionen Hotelgäste. Aber auch Abu Dhabi und Ras Al Khaimah holen bei den Besucherzahlen auf.

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Im Gegensatz zu anderen arabischen Ländern steigen die Gästezahlen in den Vereinigten Arabischen Emiraten weiter an: Dubai verzeichnete im vergangenen Jahr etwa 14,2 Millionen Übernachtungsgäste.

Aus Deutschland kamen rund 460 000 Besucher - ein Plus von sieben Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Abu Dhabi zählte 2015 insgesamt mehr als 4,1 Millionen Hotelgäste, teilte die Abu Dhabi Tourism & Culture Authority mit. Darunter waren 148 177 Deutsche - ein Plus von 7 Prozent.

Das kleine Emirat Ras Al Khaimah registrierte 2015 aus Deutschland 72 540 Gäste. Insgesamt kamen 740 383 Besucher, was der dortigen Tourismusbehörde zufolge einem Zuwachs von 6 Prozent entspricht. Ras Al Khaimah wird in Deutschland vor allem vom Reiseveranstalter FTI vermarktet. Die Vereinigten Arabischen Emirate steigern ihre Gästezahlen seit einigen Jahren. Die Monarchie am Persischen Golf gilt in der arabischen Welt als sicheres Reiseziel.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Flusskreuzfahrten boomen - Die Schattenseite des Erfolgs

Sie kommen zu Hunderten, schieben sich wenige Stunden durch historische Altstädte und ziehen dann wieder ab: Die steigende Zahl an Flusskreuzfahrt-Touristen sorgt …
Flusskreuzfahrten boomen - Die Schattenseite des Erfolgs

Kein Fährverkehr in der Ägäis am Freitag und Samstag

Wer sich derzeit an der Ägäis aufhält, sollte vorerst keine Fahrten mit der Fähre planen. Denn die Fähren werden bis Sonntag nicht ablegen. Grund ist ein Streik der …
Kein Fährverkehr in der Ägäis am Freitag und Samstag

Im Erzgebirge startet die Skisaison

Am Samstag werden die ersten Skilifte und -pisten in Sachsen in Betrieb genommen. Kunstschnee macht es möglich. Doch der Deutsche Wetterdienst verspricht auch gute …
Im Erzgebirge startet die Skisaison

Luther und Weihnachtsparaden im Januar

Wem die Adventszeit zu kurz ist, der kann sie in Brasilien verlängern. Auch im Januar gibt es dort noch einige Weihnachtsevents. Der Berliner Gropius-Bau beschäftig sich …
Luther und Weihnachtsparaden im Januar

Kommentare