Vorsicht Raucher: Auf dem Freideck muss der Fahrgast Zigarettenrauch ertragen. Foto: Ulrich Perrey
+
Vorsicht Raucher: Auf dem Freideck muss der Fahrgast Zigarettenrauch ertragen. Foto: Ulrich Perrey

Zigarettenrauch auf dem Freideck ist zumutbar

Rostock (dpa/tmn) - Von wegen frische Brise - auf einem Kreuzfahrtschiff darf geraucht werden. Zumindest auf dem Freideck. Mitfahrer haben keinen Anspruch auf einen rauchfreien Außenbereich.

Ein Kreuzfahrer kann nicht den Reisepreis mindern, weil er sich durch Zigarettenrauch auf dem Freideck gestört fühlt. Solche Unannehmlichkeiten seien in Zeiten des Massentourismus hinzunehmen, entschied das Amtsgericht Rostock (Az.: 47 C 299/13). Über das Urteil berichtet die Deutsche Gesellschaft für Reiserecht in ihrer Zeitschrift "ReiseRecht aktuell".

In dem verhandelten Fall ging es um die Reise auf einem Schiff, dessen Freideck über Bereiche mit Aschenbechern verfügte. Nur in diesem Areal dürfe der Gast rauchen, stand im Reisekatalog. Weil aber die Kreuzfahrt-Passagiere die Aschenbecher in andere Bereiche des Freidecks mitnahmen, fühlte sich der Kläger durch den Qualm ständig belästigt. Er verlangte 15 Prozent des Reisepreises zurück.

Das Gericht wies die Klage ab. Zwar gehe aus der Formulierung im Katalog hervor, dass es auf dem Freideck auch Nichtraucherbereiche gebe. Die entsprechende Formulierung lasse sich aber nicht als verbindliche Zusage interpretieren. Sie sei zu unbestimmt. Der Veranstalter habe sich auch nicht dazu bereiterklärt, auf dem Freideck Nichtraucherzonen einzurichten. Und es liege nicht in seiner Macht, sämtliche Störungen zu unterbinden, die durch andere Reisende hervorgerufen werden.

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Umringt von Krisen: Tourismus in Griechenland

Eine der wichtigsten Einnahmequellen Griechenlands droht zu versiegen: Der Tourismus leidet unter den vielen Krisen weltweit. In mancher Hinsicht jedoch profitieren die …
Umringt von Krisen: Tourismus in Griechenland

Neues bei Ryanair: Reservierung und gestrichene Flüge

Ryanair hat einige Änderungen bekannt gegeben. So müssen Eltern künftig Plätze für sich und ihre Kinder reservieren. Zudem fallen im Oktober Flüge nach Rom aus. Dafür …
Neues bei Ryanair: Reservierung und gestrichene Flüge

Sommerferien: Tipps für das Bezahlen im Urlaub

Wer seinen Urlaub plant, sollte sich rechtzeitig Gedanken um seine Reisekasse machen. Fragen dazu beantworteten bei unserer Telefonaktion die beiden Bankexperten Andreas …
Sommerferien: Tipps für das Bezahlen im Urlaub

Netz für Verkehrskunden: Berliner U-Bahnhöfe bekommen WLAN

Wer öffentliche Verkehrsmittel nutzt, prüft Verbindungen und Abfahrtszeiten gern per Smartphone. Schwierig wird die Abfrage jedoch, wenn etwa im U-Bahnhof kein WLAN-Netz …
Netz für Verkehrskunden: Berliner U-Bahnhöfe bekommen WLAN

Kommentare