Die Haltestelle für MeinFernbus FlixBus soll in Köln an den Stadtrand verbannt werden.
+
Die Haltestelle für MeinFernbus FlixBus soll in Köln an den Stadtrand verbannt werden.

Ab 28. Oktober

Köln verbietet Fernbusse in der Innenstadt

Köln verbannt Fernbuslinien aus der Innenstadt: Trotz gültiger Konzessionen darf Mein Fernbus Flixbus ab 28. Oktober 2015 die Haltestellen Breslauer Platz und Gummersbacher Straße nicht mehr ansteuern.

Das Verwaltungsgericht der Stadt hat jetzt einen Eilantrag des Busunternehmens gegen die Entscheidung zurückgewiesen. Grundlage der richterlichen Entscheidung ist eine Polizeistatistik über Unfallhäufigkeiten am Breslauer Platz. Als Alternative wird Mein Fernbus Flixbus der Flughafen Köln-Bonn angeboten.

Der Fernlinienbetreiber kritisiert jedoch neben der Randlage die Sicherheitsmängel und fehlenden Kapazitäten am Airport und will weiter rechtlich gegen die Entscheidung der Stadt vorgehen.

Schon im September hatte MeinFernbus FlixBus kritisiert, dass die Städte Stuttgart und Köln "außerordentlich fernbusfeindlich" seien.

ampnet/dm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Reiseschecks: Nicht mehr überall akzeptiert

Früher waren Reiseschecks ein gängiges Zahlungsmittel im Urlaub. Mittlerweile ist das anders. Urlauber sollten sich daher vorher informieren, in welchen Ländern …
Reiseschecks: Nicht mehr überall akzeptiert

Straßensperrungen: Waldbrände in Kalifornien

Waldbrände in Kalifornien verhindern einige Reise-Routen. Wer derzeit in dem US-Bundesstaat unterwegs ist, sollte sich darauf einstellen, dass es auf verschiedenen …
Straßensperrungen: Waldbrände in Kalifornien

Nur bis 430 Euro: Diese Grenzen gelten beim Zoll

Wer kostbare Gegenstände wie Schmuck oder Elektronik aus dem Urlaub mitbringt, sollte unbedingt auf die Zollgrenzen achten. Hier gibt es je nach Verkehrsweg und …
Nur bis 430 Euro: Diese Grenzen gelten beim Zoll

Ausnahmezustand Türkei: Was das für Urlauber bedeutet

In der Türkei gilt der Ausnahmezustand. Nach dem Putschversuch dürfte die Verunsicherung vieler Touristen nun noch größer werden. Können sie ihren Urlaub kostenlos …
Ausnahmezustand Türkei: Was das für Urlauber bedeutet

Kommentare