+
Zwei im Strandkorb: Zusammen mit seinem Ermittlerkollegen Jan Josef Liefers alias Gerichtsmediziner Börne (re.) hat Axel Prahl das Buch „Einsatzort Wanderweg“ geschrieben.

Mann von der Küste

Auf Kreuzfahrt mit Tatort-Kommissar Axel Prahl

Ein echter Deutschland-Fan ist Tatort-Kommissar Axel Prahl. Und deshalb ist er im Mai auch auf einer Kreuzfahrt ab/bis Hamburg dabei, die „Heimathäfen“ heißt.

Wenn er am Meer ist, dann ist er in seinem Element. Wenn er an der Ostsee ist, dann ist er daheim. Hier, in Neustadt/Holstein an der Lübecker Bucht, wurde Axel Prahl vor 53 Jahren geboren.

Sozusagen gleich um die Ecke, in Hamburg, startet am 23. Mai die Kreuzfahrt „Heimathäfen“. Der Name ist Programm, denn die MS Hamburg macht bei dieser Tour auf Borkum, Helgoland und Sylt fest. Und Axel Prahl ist mit dabei und erzählt Geschichten von Menschen auf den Inseln: einem Schatzsucher, der Sylter Austernprinzessin oder dem Wattführer, der die Heavy-Metal-Kracher von AC/DC auf dem Akkordeon spielt.

Stationen der Heimathäfen-Kreuzfahrt: Helgoland ...

Wie wichtig ist dem Mann, der seit 2002 als Tatort-Kommissar Frank Thiel in Münster ermittelt, das Meer? Die Frage wird Axel Prahl in einem Interview des Magazins „Sehnsucht Deutschland“ gestellt. Und da erzählt er, wie er an der Küste aufgewachsen ist und als Kind am liebsten am Strand gespielt hat. „Eine großartige Zeit war das, mit Lagerfeuer und Gitarrenromantik.“ Er sagt, dass er schon die eine oder andere Seefahrt bei Schietwetter und anständigem Wellengang hinter sich gebracht hat, auch schon bis nach Ushuaia am südlichsten Ende Argentiniens, aber dass ihn als altes Nordlicht das heimische Meer nie losgelassen hat. Und dass er sich deshalb besonders auf diese „Heimathäfen“-Tour freut, ganz nach dem Motto „Warum in die Ferne reisen, wenn das Gute so nahe liegt?“ Und er verspricht, dass man mit ihm auf Borkum, Sylt und Helgoland ganz besondere Menschen treffen wird. Exoten der Heimat sozusagen.

... und Sylt. Im Bild der Leuchtturm von List.

Ja, er kennt sich aus an der Küste. Das hatte der Tatort-Kommissar auch schon bewiesen, als er zusammen mit seinem Ermittler-Partner, dem schnöseligen Gerichtsmediziner Börne (Jan-Josef Liefers) den Reiseführer „Einsatzort Wanderweg“ herausbrachte (erschienen im Hinstorff Verlag, siehe Info unten). Der Stoff ist Gehirnjogging auf den Gedankenspuren zweier schräger Typen. Und wer gut zu Fuß ist, kann damit in Mecklenburg-Vorpommern, auf den Inseln Rügen und Usedom sowie im Schweriner Umland im Urlaub eine Mordsgaudi haben.

„Blick aufs Meer“ heißt das Debüt-Album, das Axel Prahl unlängst mit seinen Musikern, die sich Insel-Orchester nennen, aufgenommen hat. Auch davon wird es auf der „Heimathäfen“-Kreuzfahrt die eine oder andere Kostprobe geben. Die Gitarre (seine erste durfte er sich als Achtjähriger aus einem Quelle-Katalog bestellen), die hat Prahl schon in der einen oder anderen Hafenkneipe dieser Welt von der Wand geholt und damit das Publikum unterhalten. Irgendwie gehört sie einfach dazu zu dem Mann von der Küste.

Stefan Krücken/c h

PRAHL & MEER: DIE REISE-INFOS

DIE KREUZFAHRT Die „Heimathäfen“-Tour mit Tatort-Kommissar Axel Prahl vom 23. bis 27. Mai führt ab/bis Hamburg (Einschiffung am 23. Mai um 23 Uhr am Hafen) nach Helgoland, Borkum und List auf Sylt. Gebucht werden kann die Reise zum Preis ab 799 Euro pro Person bei Plantours in Hamburg unter Tel. 04 21/17 36 90, im Internet: www.plantours-partner.de.

DER REISEFÜHRER „Einsatzort Wanderweg“, die etwas andere Urlaubslektüre für Mecklenburg-Vorpommern, ist im Hinstorff-Verlag erschienen und kostet 12,90 Euro. ISBN 978-3-356-01354-2.

DIE KONZERTE Mit ihrem Blick-aufs-Meer-Programm gehen Axel Prahl und das Insel-Orchester in diesem Sommer auf Tournee. Konzerte am 24. Juli im Schloss Freudenstein in Freiberg/Sachsen, am 26. Juli auf Gut Röthof in Schmalkalden/Thüringen und am 3. August auf der Festung Mark in Magdeburg. Beginn jeweils 20 Uhr. Eintrittskarten über www.ticketsonline.de oder unter Tel. 018 05/44 70 00 (14 Cent/Min.).

LESETIPP „Sehnsucht Deutschland“ heißt das Magazin, das sich ausschließlich mit heimischen Urlaubsthemen befasst. Es erscheint vierteljährlich und kostet 2,70 Euro. Das Portrait von Axel Prahl ist Titelthema der Frühlings-Ausgabe.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Flusskreuzfahrten boomen - Die Schattenseite des Erfolgs

Sie kommen zu Hunderten, schieben sich wenige Stunden durch historische Altstädte und ziehen dann wieder ab: Die steigende Zahl an Flusskreuzfahrt-Touristen sorgt …
Flusskreuzfahrten boomen - Die Schattenseite des Erfolgs

Kein Fährverkehr in der Ägäis am Freitag und Samstag

Wer sich derzeit an der Ägäis aufhält, sollte vorerst keine Fahrten mit der Fähre planen. Denn die Fähren werden bis Sonntag nicht ablegen. Grund ist ein Streik der …
Kein Fährverkehr in der Ägäis am Freitag und Samstag

Im Erzgebirge startet die Skisaison

Am Samstag werden die ersten Skilifte und -pisten in Sachsen in Betrieb genommen. Kunstschnee macht es möglich. Doch der Deutsche Wetterdienst verspricht auch gute …
Im Erzgebirge startet die Skisaison

Luther und Weihnachtsparaden im Januar

Wem die Adventszeit zu kurz ist, der kann sie in Brasilien verlängern. Auch im Januar gibt es dort noch einige Weihnachtsevents. Der Berliner Gropius-Bau beschäftig sich …
Luther und Weihnachtsparaden im Januar

Kommentare