Die "AIDAbella" hat im Ostseebad Rostock-Warnemünde (Mecklenburg-Vorpommern) festgemacht. Foto: Bernd Wüstneck/Archiv
+
Die "AIDAbella" hat im Ostseebad Rostock-Warnemünde (Mecklenburg-Vorpommern) festgemacht. Foto: Bernd Wüstneck/Archiv

Kreuzfahrtgeschäft bringt volle Terminals

Die Kreuzfahrtbranche zieht Bilanz. Das Jahr 2015 lief trotz einiger Schwierigkeiten gut. Die Terminals in Kiel und Rostock sind beliebt.

Kiel (dpa) - Nach einem boomenden Kreuzfahrtgeschäft 2015 rechnet der Fördehafen Kiel im neuen Jahr mit seiner zweitbesten Saison. Zwar sei mit einem Rückgang von 459 000 auf 400 000 Passagieren an der Kieler Förde zu rechnen, aber dies wäre dann immer noch sehr gut, heißt es.

"2015 ist ein extrem gutes Jahr gewesen wegen außergewöhnlicher Umstände". Das sagte Ulf Stahnke, Sprecher der Hafengesellschaft. Sieben große Kreuzfahrtschiffe hätten wegen zu starken Windes den Rostocker Hafen nicht anfahren können und seien nach Kiel ausgewichen. "Und das frühere ZDF-Traumschiff "Deutschland" hatte mehrfach in Kiel festgemacht. 2016 wird sie exklusiv nur von Bremerhaven aus starten."

Die Häfen Hamburg, Rostock und Kiel teilen sich den deutschen Kreuzfahrt-Markt weitgehend auf. Die Kieler Saison läuft 2016 von April bis Oktober. Die Zahl der Schiffsbesuche dürfte von 130 auf etwa 120 zurückgehen. Höhepunkt ist der Start der Jungfernfahrt der "Mein Schiff 5" (Tui Cruises) am 17. Juli. "Kiel gehört zu den wenigen Ostseehäfen, in den denen drei große Kreuzfahrtschiffe gleichzeitig festmachen können", berichtete Stahnke.

In Rostock werden 182 Anläufe von 33 Kreuzfahrtschiffen erwartet. Sie werden rund 400 000 Gäste an Bord haben und für rund 800 000 Passagierbewegungen sorgen, wie die Hafen-Entwicklungsgesellschaft Rostock mitteilte. Die Saison beginnt am 28. April mit dem Anlauf der "Aidadiva" und läuft bis Mitte Oktober. 2015 waren bei 175 Schiffsanläufen 354 000 Passagiere an Bord.

Kreuzfahrer-Liste 2015 Kiel

Kreuzfahrthafen Rostock

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Direktflug möglich: Von Frankfurt ohne Umweg nach Shenzen

Frankfurt goes China: Mit der Direktverbindung nach Shenzen baut Deutschlands größter Flughafen seine Reiseziele ins Reich der Mitte aus und steuert nun vier Städte an. …
Direktflug möglich: Von Frankfurt ohne Umweg nach Shenzen

Royal Caribbean: Drei neue Kreuzfahrtschiffe

Mit neuen Ozeanriesen rüstet das Unternehmen Royal Caribbean auf. Zu dem kürzlich fertiggestellten und bislang größten Kreuzfahrtschiff der Welt "Harmony of the Seas", …
Royal Caribbean: Drei neue Kreuzfahrtschiffe

Was bedeutet Last-Minute-Urlaub?

Bei "Last-Minute-Urlaub" denkt man vor allem an spontane Reisen zu günstigen Preisen. Aber was erwartet Urlauber bei solchen Angeboten wirklich? Auskunft gibt eine …
Was bedeutet Last-Minute-Urlaub?

Staus aufgrund von Ferienende und Feiertag

Fronleichnam beschert einigen Bundesländern ein verlängertes Wochenende und lockt viele Kurzurlauber auf die Straßen. Außerdem enden in Baden-Württemberg und Bayern die …
Staus aufgrund von Ferienende und Feiertag

Kommentare