+
Aida bietet jetzt das Getränkepaket "Ligth" an. Foto: Marius Becker

Kreuzfahrtnews: Getränkepakete und neue Routen

Aida Cruises führt neue Getränkepakete an Bord seiner Kreuzfahrtschiffe ein. Hapag-Lloyd stellt neue Routen, zum Beispiel rund um Kuba vor. Neue Reisepakete bietet jetzt der Veranstalter JT Touristik

Neue Getränkepakete bei Aida Cruises

Aida Cruises führt das Getränkepaket "Light" auf Kreuzfahrschiffen ein. Es enthält alle Softdrinks im offenen Ausschank sowie alkoholfreie Cocktails und kostet 9,90 Euro pro Person pro Tag, teilte Aida Cruises mit.

Das "Comfort"-Angebot für 19,90 Euro enthält zusätzlich Kaffee, Tee, Trinkschokolade, offene Hausweine und Haussekt, Bier vom Fass, Weizenbier und zwei Cocktailgutscheine pro Reise.

An Familien richtet sich das "Family"-Paket, eine Kombination aus den Tarifen "Light" und "Comfort". Es kostet je nach Personenzahl zwischen 24,90 und 49,90 Euro pro Tag.

Das "Genießer"-Paket umfasst die Angebote der Bars und Gastronomie, auch die A-la-carte-Restaurants. Je nach aufgeladenem Guthaben erhält der Kunde einen Bonus von bis zu 50 Euro.

Daneben gibt es noch das Angebot "Wine Selection", zunächst auf der "Aida Sol" und "Aida Mar": Damit erweitert sich das Angebot in den Buffetrestaurants um je zwei Rot- und Weißweine. Zum Preis von 49,50 Euro sind fünf Flaschen der Wahl enthalten.

Hapag-Lloyd stellt neue Routen der "Europa" vor

Wieder eine Kreuzfahrt entlang der australischen Westküste, eine Reise rund um Kuba und sechs neue Häfen: Diese Routenhöhepunkte im neuen Katalog kündigte Hapag-Lloyd Cruises für sein Flaggschiff "Europa" an. Auf der Kuba-Reise wird in drei Städten der Insel über Nacht angelegt. Neue Häfen im Programm sind etwa Aarhus in Dänemark, Trujillo in Honduras und Santa Marta in Kolumbien. Bei den Hamburg Cruise Days 2017 wird die "Europa" mit ihrem Schwesterschiff "Europa 2" zu sehen sein. Die jährliche Weltreise führt in 151 Tagen von Nizza nach Dubai. Der neue Katalog ist jetzt erschienen und gilt von November 2016 bis April 2018.

JT Touristik verbindet Tui-Cruises-Kreuzfahrt mit Hotelaufenthalt

Reisepakete aus einer Kreuzfahrt mit Tui Cruises und einem Hotelaufenthalt bietet jetzt der Veranstalter JT Touristik an. Buchbar sind Reisen auf der "Mein Schiff 3" ab Dubai zwischen 18. November 2016 und März 2017, teilte das Unternehmen mit. Das Angebot umfasst neben Schiffsreise und Übernachtungen die Flüge und Transfers. Auch Pakete ohne Flüge sind möglich. Kombinationsreisen aus Kreuzfahrt und Hotelaufenthalt gibt es bereits mit MSC.

Fjord Line mit Direktroute zwischen Stavanger und Bergen

Zwischen den norwegischen Küstenstädten Bergen und Stavanger können Reisende jetzt eine direkte Fährroute der Reederei Fjord Line nutzen. Bislang war diese innernorwegische Passage wegen Zollbestimmungen nicht erlaubt, erklärt Fjord Line. Die Schiffe MS "Stavangerfjord" und MS "Bergensfjord" konnten bisher nur auf durchgängiger Route ab und bis Hirtshals in Dänemark genutzt werden. Zwischen Stavanger und Bergen ist die Fahrt nun täglich in beide Richtungen möglich. Die Seereise dauert fünfeinhalb Stunden.

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Prospekte reichen nicht: Wo Tourismus funktioniert

Der Deutschlandtourismus läuft, aber nicht in allen Ecken der Republik. Touristiker sagen, manche Regionen müssten sich besser vermarkten - und weg vom "Kirchturmdenken".
Prospekte reichen nicht: Wo Tourismus funktioniert

Ferienziele: Wie politisch ist der Urlauber?

Flüchtlingskrise, Terror, ein zunehmend autokratischer Präsident Erdogan in der Türkei: Die Weltpolitik bewegt die Menschen, der Ton ist scharf geworden. Bleibt der …
Ferienziele: Wie politisch ist der Urlauber?

Preisminderung: Nicht die gebuchte Kabine bekommen

Erhält ein Gast auf einer Kreuzfahrt nicht die Kabine, die er gebucht hat, liegt ein Reisemangel vor. Dieser kann eine Preisminderung rechtfertigen - sogar dann, wenn …
Preisminderung: Nicht die gebuchte Kabine bekommen

Wegen Zika: Schwangere sollten Singapur meiden

In Singapur traten nun auch Fälle von Zika-Infektionen auf - das vermeldet das Auswärtige Amt in Berlin. Schwangere sollten es daher vermeiden, in den Stadtstaat zu …
Wegen Zika: Schwangere sollten Singapur meiden

Kommentare